• Einstellungen

Was die Jury in Kreba-Neudorf zu sehen bekam

Elli spielt der Jury auf der Geige vor. In Kreba können die Grundschüler alle ein Instrument lernen, die Musikschullehrer kommen ins Haus. Vom Ergebnis überzeugte sich die Jury in Kreba-Neudorf beim Rundgang zum Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft".
Elli spielt der Jury auf der Geige vor. In Kreba können die Grundschüler alle ein Instrument lernen, die Musikschullehrer kommen ins Haus. Vom Ergebnis überzeugte sich die Jury in Kreba-Neudorf beim Rundgang zum Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft".

@ André Schulze

Louis Zech berichtete darüber, wie die Kreba-Neudorfer zu ihrem Kleinspielfeld gekommen sind.
Louis Zech berichtete darüber, wie die Kreba-Neudorfer zu ihrem Kleinspielfeld gekommen sind.

@ André Schulze

Das Entenrennen zieht bis zu 500 Menschen an. Auf diese traditionelle Veranstaltung wurden die Juroren sozusagen im Vorbeifahren am Wegesrand aufmerksam gemacht.
Das Entenrennen zieht bis zu 500 Menschen an. Auf diese traditionelle Veranstaltung wurden die Juroren sozusagen im Vorbeifahren am Wegesrand aufmerksam gemacht.

@ André Schulze

Mitgieder der Sportgemeinschaft Kreba-Neudorf informierten in der Turnhalle, deren Abrsiss und Neubau in diesem Jahr in Angriff genommen wird, über ihre vielen Aktivitäten im Jahreslauf. Mit 50000 Besuchern größter Besuchermagnet ist das Sommer-, Sport- und Parkfest. Höhepunkt dabei ist die Sportfestübung von mehr als 150 Frauen und Mädchen.
Mitgieder der Sportgemeinschaft Kreba-Neudorf informierten in der Turnhalle, deren Abrsiss und Neubau in diesem Jahr in Angriff genommen wird, über ihre vielen Aktivitäten im Jahreslauf. Mit 50000 Besuchern größter Besuchermagnet ist das Sommer-, Sport- und Parkfest. Höhepunkt dabei ist die Sportfestübung von mehr als 150 Frauen und Mädchen.

@ André Schulze

Der Tschernske e.V. sorgt nicht nur für für Veranstaltungen wie den Tanz in den Muttertag. Gerade gab es auch Kabarett im Festzelt. Nächstes Projekt ist der Umbau der alten Feuerwehrgarage zu einem Vereins- und Dorfhaus.
Der Tschernske e.V. sorgt nicht nur für für Veranstaltungen wie den Tanz in den Muttertag. Gerade gab es auch Kabarett im Festzelt. Nächstes Projekt ist der Umbau der alten Feuerwehrgarage zu einem Vereins- und Dorfhaus.

@ André Schulze

Max Schönig vom Jugendklub Verreckerkeller in Kreba berichtet vom Einbau eines Kaminofens. Der ersetzt die teure Elektroheizung, sorgt für ausreichend Wärme und brachte den jungen Leuten viel Spaß beim selbst Hand anlegen. Er dankte auch für die Unterstützung durch Peter Spinde.
Max Schönig vom Jugendklub Verreckerkeller in Kreba berichtet vom Einbau eines Kaminofens. Der ersetzt die teure Elektroheizung, sorgt für ausreichend Wärme und brachte den jungen Leuten viel Spaß beim selbst Hand anlegen. Er dankte auch für die Unterstützung durch Peter Spinde.

@ André Schulze

Manja Fietze berichtete für den Förderverein der Grundschule über die Projekte Lesecke und Schulbibliothek.
Manja Fietze berichtete für den Förderverein der Grundschule über die Projekte Lesecke und Schulbibliothek.

@ André Schulze

Bringfried Reinhold stellte das Projekt Dorfgemeinschaftshaus der Kirchgemeinde Kreba vor. Aus einer alten Scheune wird der Treffpunkt für alle Einwohner. Das Außengelände muss noch gestaltet werden und eine Verbindung zum Pfarrhaus gebaut werden.
Bringfried Reinhold stellte das Projekt Dorfgemeinschaftshaus der Kirchgemeinde Kreba vor. Aus einer alten Scheune wird der Treffpunkt für alle Einwohner. Das Außengelände muss noch gestaltet werden und eine Verbindung zum Pfarrhaus gebaut werden.

@ André Schulze

Ina Ladusch begrüßte die Juroren als Elternsprecherin der Kita Kunterbunt. Gemeinsam bauten Eltern, Großeltern, Kinder und Erzieher einen neuen Zaun.
Ina Ladusch begrüßte die Juroren als Elternsprecherin der Kita Kunterbunt. Gemeinsam bauten Eltern, Großeltern, Kinder und Erzieher einen neuen Zaun.

@ André Schulze

Jana Graupner berichtete den Juroren als Leiterin der Grundschule Brüder Grimm von dem jahrgangsübergreifenden Unterricht. Sie zeigte auch die Räume, die speziell auf diese neue Unterrichtsform eingerichtet wurden.
Jana Graupner berichtete den Juroren als Leiterin der Grundschule Brüder Grimm von dem jahrgangsübergreifenden Unterricht. Sie zeigte auch die Räume, die speziell auf diese neue Unterrichtsform eingerichtet wurden.

@ André Schulze

Wolfhard Knobloch vom Heimatverein Neudorf zeigt die neue Schwengelpumpe auf dem Dorf- und Festplatz. Natürlich ist sie keine Attrappe. Mit dem zu einer Bibliothek umgebauten Bushaltestelle wird der Dorfplatz als Einstieg für den neuen Natur- und Erlebnispfad genutzt werden. Allein in diesem Jahr haben die 14 Vereinsmitglieder schon etwa 100 Arbeitsstunden in ihr Projekt gesteckt.
Wolfhard Knobloch vom Heimatverein Neudorf zeigt die neue Schwengelpumpe auf dem Dorf- und Festplatz. Natürlich ist sie keine Attrappe. Mit dem zu einer Bibliothek umgebauten Bushaltestelle wird der Dorfplatz als Einstieg für den neuen Natur- und Erlebnispfad genutzt werden. Allein in diesem Jahr haben die 14 Vereinsmitglieder schon etwa 100 Arbeitsstunden in ihr Projekt gesteckt.

@ André Schulze

Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich den Juroren auf dem Fest- und Trainingsplatz. Mit 25 Kindern ist sie eine der staksten Jugendwehren im Landkreis.
Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich den Juroren auf dem Fest- und Trainingsplatz. Mit 25 Kindern ist sie eine der staksten Jugendwehren im Landkreis.

@ André Schulze

Kathrin Blocksdorf berichtete als Inhaberin der Antonius-Apotheke Rietschen, dass  Briefkästen von Arzt und Apotheke den Einwohnern bei der medizinischen Versorgung Wege abnehmen.
Kathrin Blocksdorf berichtete als Inhaberin der Antonius-Apotheke Rietschen, dass Briefkästen von Arzt und Apotheke den Einwohnern bei der medizinischen Versorgung Wege abnehmen.

@ André Schulze

Auf dem Bauernof Ladusch stellten sich die Juroren im Landeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft 2018 für ein Gruppenbild. Zwischenfazit: sehr viele Infos, ein ganz toller und professioneller Auftritt  
Kreba-Neudorf.
Auf dem Bauernof Ladusch stellten sich die Juroren im Landeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft 2018 für ein Gruppenbild. Zwischenfazit: sehr viele Infos, ein ganz toller und professioneller Auftritt Kreba-Neudorf.

@ André Schulze