• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Betrunkener sorgt für A4-Chaos

Auf der A4 musste am Donnerstagmorgen die Polizei anrücken.
Auf der A4 musste am Donnerstagmorgen die Polizei anrücken.

© Symbolfoto: kairospress

Dresden. Ungewöhnlicher Einsatz auf der A4: Am Donnerstagmorgen wurden Polizisten zur Anschlussstelle Wilsdruff gerufen, weil Autofahrer dort einen Mann auf der Fahrbahn in Richtung Dresden gesehen hatten.

Der 63-Jährige trug Polizeiangaben zufolge eine Metallstange bei sich und rannte wahllos zwischen den Fahrstreifen umher. Mehrere Autos mussten stark abbremsen und ausweichen. Dabei stießen zwei Wagen zusammen, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Beamten konnten den Mann schließlich dingfest machen. Grund für das merkwürdige Verhalten: Rund zwei Promille Alkohol im Blut des 63-Jährigen.

Gegen den Deutschen, der im Anschluss in fachärztliche Betreuung kam, leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. (mja)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.