• Einstellungen
Freitag, 10.08.2018

Zwei auf einen Streich

Zeitgleich zum Stadtfest wird auch im Hafen gefeiert. Die SZ stellt das Programm am Festwochenende vor.

Von Stefan Lehmann

2017 sorgte das Stadtfest schon für belebte Straßen.
2017 sorgte das Stadtfest schon für belebte Straßen.

© Archiv/ Sebastian Schultz

Riesa. Von einer Generalprobe für den Tag der Sachsen spricht niemand – und doch wird schon das diesjährige Riesaer Stadtfest vom 31. August bis 2. September eine Nummer größer als die vorangegangenen. Grund dafür ist der Hafengeburtstag, der am 1. September beginnt. „Auf den Tag genau 130 Jahre wird der Riesaer Hafen dann alt“, sagt Heiko Loroff, Geschäftsführer der Sächsische Binnenhäfen Oberelbe (SBO). Weil das Familienfest im Hafen keine Konkurrenz sein soll, wird am Wochenende ein Shuttle-Dienst zwischen dem Stadtzentrum und Gröba verkehren. Die SZ fasst zusammen, was die Besucher sonst noch während der dreitägigen Feier erwartet – von Orgelmusik bis Feuerwerk.

Bruce Springsteen zum Auftakt

Eröffnet wird das Stadtfest am Freitag, 31. August, am Zunftbaum auf dem Rathausplatz. Kurz nach 18 Uhr tritt die East-Street-Band auf, die Hits von Bruce Springsteen spielt. Einen Mix aus Rock, Folk und Country präsentieren zur gleichen Zeit Rattling’Bog aus Bohra auf dem Mannheimer Platz. Anschließend legt am Rathausplatz ein DJ auf. Das Tanzbein kann auch im Innenhof des Modehauses Margenberg geschwungen werden. Am Freitag findet dort ab 17 Uhr eine 70er- und 80er-Party statt, am Sonnabend tritt ebenfalls ab 17 Uhr ein Andrea-Berg-Double auf.

Feuerwerk am Rathaus

Ein Konzert auf der gerade erst wiederhergestellten Orgel soll am Sonnabend um 12 Uhr in der Klosterkirche erklingen. Auf der Bühne am Rathausplatz wird das Programm 14.30 Uhr mit einer Kindershow eröffnet, anschließend treten unter anderem die Cheerleader und Aerobic-Sportler auf. Ab 16.30 Uhr spielt die Döbelner Himmelfahrtsband Musik im New-Orleans-Stil, anschließend betreten die Rocker von „Good Beats“ die Bühne. Auf dem Mannheimer Platz präsentieren derweil von 12 bis 19 Uhr Riesas Vereine ein Programm. 20 Uhr folgt dann der Auftritt von „Staff“, mit einer Mischung aus Musik der 60er bis heute. Das traditionelle Feuerwerk über dem Rathausplatz ist für 23.30 Uhr angesetzt. Auch ein Familienfeuerwerk ist wieder geplant. Per Lampionumzug geht es gegen 19.30 Uhr vom Stadtpark zum Mannheimer Platz, wo das Feuerwerk um 20.30 Uhr startet.

Premiere für Riesaer Band

Bisher haben Roosterfield nur im Keller geübt, am Sonntag geht es erstmals auf die Bühne am Rathausplatz. Gemeinsam mit vier anderen Gruppen findet ab 13 Uhr das Musikfestival „Wir von hier“ statt. Am Mannheimer Platz gibt es Sonntag schon ab 12 Uhr einen „Familientag“ mit Musik, Clownerie und Kinderprogramm.

Der Flohmarkt kehrt zurück

Die vielen Nachfragen hatten auch die Organisatoren des Stadtfestes überrascht, doch 2017 war der Flohmarkt-Organisator verhindert. Am Sonntag ab 10 Uhr soll dagegen wieder ein Trödelmarkt an der Elbstraße stattfinden. Wie in den Vorjahren wird es ebenfalls eine Händlermeile vom Kinovorplatz bis zum Rathausplatz geben, eine Kirmes mit Fahrgeschäften Am Technikum sowie am Sonnabend und Sonntag den Töpfermarkt. Außerdem laden die Stadtwerke am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr zur Volltreffer-Erlebniswelt in den Stadtpark, wo es bei Olympiade und Energie-Quiz auch etwas zu gewinnen gibt. Und am Sonnabend präsentieren sich vor der Riesa-Information der Stadtbahnverein und an der Freitreppe zum Stadtpark die Riesaer Vereine. „Das soll auch ein Ausdruck der Wertschätzung fürs Ehrenamt sein“, so Oberbürgermeister Marco Müller (CDU). Verbunden mit der Hoffnung, auch neue Mitglieder zu gewinnen.

Schaufelraddampfer legt im Hafen an

Trotz der Trockenheit sieht es gut aus mit dem Vorhaben, die „Meissen“ am Sonnabend um 13.55 Uhr in Riesa zu begrüßen. Am selben Tag treten die Bands „aufLaden“ und „Saitensprung“ auf, um 22 Uhr gibt es ein Musikfeuerwerk. Am Sonntag lädt der Hafen zum Frühschoppen, neben erneuten Auftritten von „aufLaden“ wird auch die Diensthundestaffel Dresden um 11.30 und 13 Uhr mit einer Vorführung zu sehen sein. Ganztägig werden Hafen- und Schiffsrundfahrten angeboten ebenso wie ein breites Kinderprogramm.

Desktopversion des Artikels