• Einstellungen
Mittwoch, 10.10.2018

Zur Kirmes geht es über den Lindhorn-Trail

Die Laufveranstaltung wird am Wochenende wiederholt. Sie soll sich langfristig etablieren.

Von Katarina Gust

Richard Paschke war im vergangenen Jahr der Schnellste auf dem Lindhorn-Trail in Cunnersdorf. Am Sonntag geht der Lauf in die zweite Runde.
Richard Paschke war im vergangenen Jahr der Schnellste auf dem Lindhorn-Trail in Cunnersdorf. Am Sonntag geht der Lauf in die zweite Runde.

© Archiv/Marko Förster

Gorhisch. Die Premiere im vergangenen Jahr fiel wettertechnisch ins Wasser. Sie war dennoch ein großer Erfolg: Die Rede ist vom Lindhorn-Trail, einer Laufveranstaltung, die zur Cunnersdorfer Kirmes über die Bühne ging. Organisator Frank Hübner, der gebürtig aus dem Königsteiner Ortsteil stammt, will den Lauf aufgrund der guten Resonanz wiederholen. Und zwar an diesem Sonntag, dem 14. Oktober, wenn in Cunnersdorf wieder die Kirmes steigt. Der Lindhorn-Trail soll eine feste Größe in Cunnersdorf werden. „Wir wollen auf lange Sicht eine regionale Laufveranstaltung etablieren, die die Attraktivität der Kirmes steigert und auch zur Deckung der Aufwendungen für die Kirmes beitragen kann“, sagt Veranstalter Frank Hübner.

An diesem Wochenende können sportbegeisterte Kinder und Erwachsene nun zum zweiten Mal ihre Laufschuhe schnüren und rund um den Lindhornweg laufen. Dieser gab dem Lauf seinen Namen. Die Teilnehmer können zwischen zwei Strecken wählen. Es gibt eine Kurzdistanz über 5,4 Kilometer und die längere Variante über 9,6 Kilometer. Für die Kinder gibt es den Taubenbach-Lauf auf einer Strecke von einem Kilometer. Diese Runde führt am Taubenbach entlang und endet auf dem Festgelände. Der Startschuss für die beiden Läufe für die Erwachsenen fällt um 11 Uhr. Der Kinderlauf beginnt um 13.30 Uhr.

Die Online-Anmeldung über die Internetplattform Triathlon-Service.de lief bereits. Spontan Entschlossene können sich auch am Veranstaltungstag, ab 10 Uhr, auf dem Festplatz am Autohaus Paul melden. Die Startgebühren betragen zwischen drei Euro und 12,50 Euro – je nach Streckenlänge. Alle Teilnehmer erhalten im Zeileinlauf eine Urkunde. An der Premiere des Lindhorn-Trails im vergangenen Jahr beteiligten sich insgesamt 69 Läufer, darunter 13 Kinder.