• Einstellungen
Dienstag, 13.03.2018

Wo geht’s ab der 5. Klasse weiter?

Die Anmeldefrist an Oberschulen und Gymnasien ist vorbei. Eine Überraschung gibt es bei den freien Schulen.

An der Freien Mittelschule Großdubrau wird es erstmals zwei fünfte Klassen geben.
An der Freien Mittelschule Großdubrau wird es erstmals zwei fünfte Klassen geben.

© Uwe Soeder

Bautzen. Eltern und Schüler haben sich für eine weiterführende Schule entschieden – in der vorigen Woche endete für die Viertklässler die Anmeldefrist an den sächsischen Gymnasien und Oberschulen. Ob ab August wirklich alle dort lernen können, wo sie sich angemeldet haben, steht allerdings noch nicht fest. Erst am 24. Mai erhalten die Familien den Bescheid über die Aufnahme. Nur die freien Schulen haben bereits entschieden, wer aufgenommen wird.

Im Raum Bautzen fallen zwei Dinge auf: Mit Ausnahme des Schiller-Gymnasiums haben alle Gymnasien mehr Anmeldungen als im Vorjahr. Besonders groß ist der Zulauf mit jeweils deutlich mehr als 100 Schülern zum Melanchthon-Gymnasium und zum Bischofswerdaer Goethe-Gymnasium. Bei den Oberschulen fallen besonders zwei sorbische Schulen – in Radibor und Räckelwitz – mit deutlich mehr Anmeldungen als in den vergangenen Jahren auf. Ansonsten haben sich nur an den Oberschulen in Bischofswerda und Wilthen mehr Schüler angemeldet als im Vorjahr. Auf demselben Niveau wie 2017 bewegen sich die Zahlen in den Bautzener Oberschulen Allende und Gesundbrunnen sowie in Sohland.

Eine Überraschung gibt es diesmal bei den freien Schulen: Erstmals wird die bisher einzügige Freie Mittelschule Großdubrau zwei fünfte Klassen einrichten. 43 Schüler werden dort lernen. Man spüre ein – seit einer Talsohle vor drei Jahren – wieder gewachsenes Vertrauen der Eltern, sagt Schulleiterin Tina Koppatsch. Die hohe Anmeldezahl resultiere aus zwei starken vierten Klassen an der örtlichen Grundschule sowie gestiegenem Interesse aus Bautzen. 36 Anmeldungen verzeichnete die Christliche Schule in Schirgiswalde. Dennoch wird es dort wie bisher wieder nur eine fünfte Klasse mit 24 Schülern geben. Für eine weitere Klasse reiche der Platz im Schulhaus nicht aus, so Schulleiter Torsten Heidrich. „Und es ist auch nicht unser Ansinnen, eine große Schule zu werden.“ Im Oberland stünden ja noch genügend andere Schulen zur Wahl. Ebenfalls jeweils eine Klasse nehmen die freien Schulen in Königswartha (mit 27 Schülern), Hochkirch (26) und Weißenberg (24) auf, in Gaußig sind es zwei mit insgesamt 53 Schülern. (SZ/MSM)

Anmeldezahlen
Gymnasien
Schiller Bautzen 73
Melanchthon Bautzen 112
Sorbisches Bautzen 42
Goethe Bischofswerda 106
Kant Wilthen 70
Oberschulen
Allende Bautzen 32
Daimler Bautzen 66
Gesundbrunnen Bautzen 53
Sorbische Bautzen 29
Bischofswerda 79
Cunewalde 34
Lohsa 33
Malschwitz 46
Neukirch 31
Radibor 59
Räckelwitz 41
Ralbitz 18
Sohland 25
Wilthen 66
Quelle: Landesamt für Schule und Bildung