• Einstellungen
Donnerstag, 05.07.2018

Besuch aus einem anderen Sonnensystem

Komet oder Asteroid?Abb.: M. Kornmesser/Eso
Komet oder Asteroid?Abb.: M. Kornmesser/Eso

© dpa

London/Frascati. Entgegen früheren Annahmen ist der zigarrenförmige Besucher Oumuamua, der aus einem anderen Sonnensystem stammt, kein Asteroid, sondern ein Komet. Das schließen Wissenschaftler um Marco Micheli vom Koordinationszentrum erdnahe Objekte der europäischen Raumfahrtagentur Esa aus der genauen Analyse der Flugbahn des interstellaren Gasts. Die Form der Bahn lasse sich nicht allein durch die Schwerkraft erklären, erläutern sie im Fachblatt Nature. Der vermutlich zwischen rund 400 und 800 Meter lange Oumuamua war 2017 durch das innere Sonnensystem gekreuzt und hatte dann seinen Weg zurück in den interstellaren Raum fortgesetzt. Es handelte sich um den ersten beobachteten Besucher aus einem anderen Sonnensystem, Astronomen gehen allerdings davon aus, dass solche Durchflüge öfter unbemerkt stattfinden. Der interstellare Gast besitzt einige Eigenschaften eines Kometenkerns. Als er in Sonnennähe kam, entwickelte er aber nicht die für Kometen typische Hülle aus auftauenden Gasen. Die genaue Analyse seiner Flugbahn zeigt nun jedoch eindeutige Abweichungen von der reinen Schwerkraftbahn eines Asteroiden. Oumuamua müsse einen zusätzlichen Antrieb gehabt haben, schreiben die Wissenschaftler.

(dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.