• Einstellungen
Montag, 06.08.2018

„Wir müssen personell nachlegen“

Die dritte Niederlage im dritten Testspiel kassierte Trainer Uwe Rahle mit dem SV Wesenitztal. Nach zwei Schlappen gegen Kreisoberligisten, war diesmal Landesligist Radebeuler BC eine Nummer zu groß. Allein deren drei Routiniers Benno Töppel, Armand Deugoue Leugoue (Kamerun) und der Argentinier Ezequiel Horacio Rosendo bringen die Erfahrung von zusammen 250 Regional- und Oberliga-Spielen bei den Karl-May-Städtern ein. Töppel (31.), Yassen Hidaly (64.) und Paul Richter (73.) markierten die Gäste-Tore.

„Das 0:3 ist sicher zu hoch ausgefallen. Bei uns dominieren immer noch personelle Wechselspiele. Wir haben jetzt zum dritten Mal mit einer komplett neuen Aufstellung gespielt“, schätzte Rahle ein. „Bis zum 0:2 sah das ganz ordentlich aus. Unser Ziel muss es sein, erst einmal Ordnung in die Defensive zu bringen. Es waren auch Fortschritte zu sehen, dann aber fehlte es an Kraft, Saft und Konzentration“, ergänzte der SVW-Coach: „Wir verlieren einfache Bälle im Vorwärtsgang und rennen in Konter. Auf alle Fälle wissen wir, dass wir personell definitiv noch nachlegen müssen.“ Am kommenden Mittwoch gastiert der SV Wesenitztal ab 19 Uhr beim Radeberger SV.

Landesklasse-Aufsteiger Heidenauer SV setzte sich beim Döbelner SC aus der Landesklasse Nord mit 4:2 (1:1) durch. Die HSV-Tore im Heinz-Gruner-Sportpark markierten Oliver Franz (2), Tomas Künzl und der Ex-Bannewitzer Oliver Werner. Chris Liebmann traf zweimal für die Döbelner, die in der Landesklasse Nord spielen. (js)