• Einstellungen
Dienstag, 09.10.2018

Wildnisstation in der Heide

Das Naturschutzgebiet bei Königsbrück öffnet sich weiter – zum Beispiel für Junior-Ranger.

© dpa

Königsbrück. Mit einer Fläche von exakt 69,32 Quadratkilometern zählt sie zu den größten Schutzgebieten Deutschlands, als FFH- und Vogelschutzgebiet gehört sie zum europäischen Schutzgebietsverbund Natura – die Königsbrücker Heide. Neben Busführungen und geführten Wanderungen laden Besucherpfade dazu ein, sich selbst ein Bild von der Natur zu machen.

Nun bekommt die Königsbrücker Heide ein weiteres Highlight: die Wildnis-Station. Sie wird künftig auch Stützpunkt der Arbeitsgemeinschaft der Junior-Ranger sein. Welche Angebote in der neuen Station auf die Besucher warten, kann man zum Beispiel auch zur Eröffnung am Donnerstag erfahren. Sachsens Umweltstaatssekretär Dr. Frank Pfeil startet das Projekt Wildnis-Station am 11. Oktober um 10 Uhr an der Hoyerswerdaer Straße 121. (SZ)

Desktopversion des Artikels