• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Wieder Warnung vor Blaualgen

Neue Messungen des Gesundheitsamtes zeigen einen massiven Befall im Lößnitzbad.

Von Nina Schirmer

Bereits im Juli hatte sich Blaualgen im Lößnitzbad ausgebreitet. Neue Messungen des Gesundheitsamtes von Anfang dieser Woche zeigen, dass sich die Situation bisher nicht gebessert hat.
Bereits im Juli hatte sich Blaualgen im Lößnitzbad ausgebreitet. Neue Messungen des Gesundheitsamtes von Anfang dieser Woche zeigen, dass sich die Situation bisher nicht gebessert hat.

© Archiv/Norbert Millauer

Radebeul. Keine Entwarnung fürs Lößnitzbad: Neue Messungen des Gesundheitsamtes von Anfang dieser Woche zeigen, dass sich im Naturbad noch immer Blaualgen ausbreiten. Weiterhin gebe es eine starke Entwicklung der Algen im gesamten Badesee, heißt es vom Gesundheitsamt. An einigen Stellen bilde sich sogar ein grüner Algenteppich.

Die Mindestsichttiefe von einem Meter sei nicht mehr erfüllt. Auch der pH-Wert des Wassers liege mit 9,52 über dem Sollbereich. Die Behörde warnt deshalb weiterhin vor dem Baden.

„Blaualgen bilden Toxine, die in Abhängigkeit ihrer Konzentration bei oraler Aufnahme oder durch Haut- und Schleimhautkontakt gesundheitliche Beeinträchtigungen und Schädigungen der menschlichen Gesundheit verursachen können“, erklärt das Gesundheitsamt. Dazu zählten Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Leberschädigungen, allergische Reaktionen sowie Haut- und Schleimhautreizungen. Besonders gefährdet seien Personen, die häufig im Teich baden sowie Kleinkinder und immungeschwächte Personen.