• Einstellungen
Donnerstag, 01.03.2018

Wie man den richtigen Vertrag zum passenden Smartphone findet

Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. Jederzeit mobil erreichbar zu sein und Informationen abrufen zu können, wird somit unabdingbar.

Bildautor: Noé Calderón / Caracas
Bildautor: Noé Calderón / Caracas

Doch der Variantenreichtum an Smartphone-Modellen, die dies ermöglichen, ist gigantisch. Dadurch fällt es vielen schwer, ein passendes Modell auszuwählen. Etwas kniffliger wird es, wenn noch dazu ein passender Handyvertrag ausgewählt werden soll. Wie man eine perfekte Kombination aus Handy und Vertrag findet, erläutert dieser Beitrag genauer.

„Mobile First“ als neuer Website-Design-Standard

Immer mehr Homepages werden für Smartphones optimiert, selbst regionale Websites wie die der Stadt Sebnitz. „Mobile First“, lautet die Devise der Anbieter - die Optimierung von Inhalten für die Darstellung auf Smartphones steht folglich im Vordergrund. Sogar die städtische Müllabfuhr wird schon bald via Smartphone daran erinnern, den Müll herauszustellen. Umso wichtiger wird es also auch für Bürger, über ein gutes Smartphone mitsamt eines kostengünstigem, aber ausreichenden Vertrags zu verfügen, sodass man bequem mobil im Internet surfen kann.

Hinsichtlich des Smartphones ist die Auswahl schier gigantisch. Verschiedene Hersteller, Display-Größen, Bildschirm-Auflösungen, Betriebssysteme, Prozessoren und vielerlei mehr stehen zur Auswahl und erschweren dadurch die Entscheidungsfindung. Diese Übersicht über Handys und Verträge mag dabei helfen, eine gute Entscheidung hinsichtlich des Smartphone-Modells zu treffen und gleichsam von Beginn an mit einem ausreichend umfangreichen Handy-Vertrag ausgestattet zu sein.

Sparsam mit Datenvolumen umgehen und Prepaid-Tarife in Betracht ziehen

Wer ein passendes Smartphone gefunden hat, macht sich in aller Regel nämlich erst einmal auf die Suche nach einem Handyvertrag, der das Telefonieren, das Versenden von SMS sowie das Surfen mit Datenvolumen ermöglicht. Gerade in heutigen Zeiten spielt die Auswahl des passenden Datenvolumens bei der Wahl des Handyvertrags eine wichtige Rolle. Viele Apps verbrauchen auch im Passiv-Zustand reichlich Datenvolumen und wo frei verfügbares W-LAN nicht vorhanden ist, braucht es mobile Daten, um unter anderem Homepages abrufen und Fotos an Freunde verschicken zu können. Es lohnt sich folglich, sich einmal damit auseinanderzusetzen, welche Dienste ungefähr welches Volumen an Daten verbrauchen, um ein besseres Gespür dafür zu entwickeln, wie umfangreich der eigene Vertrag mit Datenvolumen ausgestattet sein sollte. Je mehr Daten man bestellt, umso teurer wird der Tarif, sodass sich generell ein sparsamer Verbrauch von mobilem Datenvolumen empfiehlt. Auch Prepaid-Tarife werden immer wieder heiß diskutiert. Welche Vor- und Nachteile sie bieten, beleuchtet dieser Artikel einmal genauer.

Dank umfangreicher Übersichtslisten und Preisvergleiche ist es somit gar nicht schwer, ein geeignetes Smartphone zu finden, das die eigenen Ansprüche erfüllt und mobiles Surfen an jedem Ort ermöglicht.

Desktopversion des Artikels