• Einstellungen
Samstag, 11.08.2018

Weltenbummler jetzt woanders

Das Outdoor-Geschäft ist an die Meißner Straße gezogen. Der Laden setzt auf Radebeuler Kundschaft und das Internet.

Von Nina Schirmer

Claudia Weinreuter verkauft, was man für Wander-, Camping und Aktivurlaubsreisen braucht. Jetzt ist sie mit ihrem Geschäft an eine belebtere Stelle gezogen.
Claudia Weinreuter verkauft, was man für Wander-, Camping und Aktivurlaubsreisen braucht. Jetzt ist sie mit ihrem Geschäft an eine belebtere Stelle gezogen.

© Norbert Millauer

Radebeul. Wenn es etwas gibt, woran sich Claudia Weinreuter überhaupt nicht stört, dann ist es der Outdoorklamottenhype der letzten Jahre. Softshelljacken sind längst nicht mehr nur ein Kleidungsstück für Leute, die im Hochgebirge kraxeln. Funktionsshirts haben nicht nur Sportler beim Marathontraining an. „Das ist inzwischen normale Alltagsmode geworden. Die Leute tragen das in der Stadt“, sagt die Radebeuler Verkäuferin. Wer dynamisch und sportlich rüber kommen will, wirft sich in Outdoor-Montur.

Mit ihrem Fachgeschäft Weltenbummler dürfte Claudia Weinreuter also einen Nerv treffen. Doch bis vor Kurzem lag der Laden ziemlich versteckt. „Manche Leute kennen uns wahrscheinlich noch gar nicht“, vermutet sie. Um das zu ändern, ist das Geschäft jetzt von der Hermann-Ilgen-Straße an eine deutlich sichtbare Stelle umgezogen. Seit Anfang dieser Woche stehen die Türen des Weltenbummlers an der Meißner Straße 277 offen.

„Wir hoffen, dass wir hier mehr gesehen und wahrgenommen werden“, sagt die Inhaberin. Die ersten Neugierigen seien in den letzten Tagen schon kleckerweise hereingekommen. „Jetzt muss es sich noch herumsprechen, dass wir hier sind.“ Die Verkäuferin hofft auf mehr Laufkundschaft und Touristen, die den Laden an der Meißner Straße finden. „Hier ist auf jeden Fall mehr Leben.“

Viele Kunden kommen ins Geschäft, um sich für eine Reise auszustatten. „Sie fragen zum Beispiel, was sie für einen dreiwöchigen Trip nach Indien alles brauchen“, sagt Claudia Weinreuter. Andere wollen sich für eine Wandertour in den Alpen ausstatten. Neben der passenden Kleidung hat sie unter anderem Rucksäcke, Isomatten und Gaskartuschen für den Campingausflug im Angebot. Eine riesige Auswahl, wie etwa die Kette Globetrotter, deren Dresdner Filiale sich über mehrere Etagen erstreckt, kann die Radebeuler Händlerin freilich nicht bieten. Sie setzte auf die Radebeuler Kundschaft vor Ort. „Die Leute, die zu mir kommen, sind froh, dass sie nicht bis nach Dresden fahren müssen“, sagt sie. „Gott sei Dank kriegen wir das auch hier“, höre sie öfter von den Kunden.

Neben dem Geschäft vor Ort betreibt die Inhaberin auch einen Onlinehandel. Den gibt es seit Geschäftsbestehen im Jahr 2004. An die neue Adresse ist jetzt auch das Versandlager mit umgezogen. Vorher hatte Claudia Weinreuter dafür eine Halle in Radebeul-Ost angemietet. Dass sie jetzt nicht mehr hin und her fahren müsse, erspare ihr viel Zeit.

Fotograf Uve Jannasch, der vorher sein Geschäft in der Meißner Straße 277 hatte, ist um die Ecke in den Hinterhof gezogen, weil er die großen Räume nicht mehr braucht. Künftig wird er keine festen Öffnungszeiten mehr anbieten, sondern vereinbart individuelle Termine. Passbilder könnten dann auch mal sonntags gemacht werden, sagt er. Für die Kunden soll die Terminvereinbarung flexibler werden.