• Einstellungen
Dienstag, 12.06.2018

Wählen jetzt auch auf Sorbisch

Erstmals werden Unterlagen für die Kommunalwahl in 44 Orten zweisprachig sein. Die Premiere gibt es noch in diesem Jahr.

© dpa

Bautzen. In 44 Städten und Gemeinden im deutsch-sorbischen Siedlungsgebiet des Landkreises Bautzen wird es ab sofort bei Kommunalwahlen Wahlunterlagen sowohl auf Deutsch, als auch auf Sorbisch geben. „Die Wahlzettel selbst werden zwar auch weiterhin ausschließlich in deutscher Sprache vorliegen, aber die Wahlbenachrichtigungen und die Briefwahlunterlagen werden hier nun zweisprachig sein“, macht Maria Michalk deutlich. Die einstige Bautzener CDU-Bundestagsabgeordnete aus Radibor ist die Vorsitzende des ehrenamtlichen Rates für sorbische Angelegenheiten im sächsischen Landtag, der sich für das Thema stark gemacht hat.

Die erste Wahl, bei der es in Sachsen nun zweisprachig zugehen wird, ist dabei die anstehende Oberbürgermeisterwahl in Kamenz am 23. September. Die nächsten Kommunalwahlen – bei denen dann alle 44 Orte wählen – finden dann im Frühjahr 2019 statt. (SZ/JF)

Desktopversion des Artikels