• Einstellungen
Dienstag, 05.06.2018

Von TDDK über Lohsa zurück nach Japan

Einen herzlichen Abschied gab es für Mitsuinri Yoshida.Foto: Werner Müller
Einen herzlichen Abschied gab es für Mitsuinri Yoshida.Foto: Werner Müller

© Werner Müller

Der Japaner Mitsuinri Yoshida war ein Mitarbeiter des Klimakompressorenwerkes TDDK in Straßgräbchen. Eigentlich sollte er nur ein Jahr bleiben. Aber sein Vertrag wurde mehrmals verlängert. So blieb er von 2014 an vier Jahre in Straßgräbchen bei TDDK. Andreas Knippa vom SV Lohsa, der in derselben Firma arbeitet, lernte Mitsuinri Yoshida bei einem Tischtennisturnier der TDDK im Jahre 2014 kennen. Er lud ihn zum Vereinstraining ein. Mitsuinri Yoshida gefiel es, er wurde Mitglied und spielte nach sechs Monaten in der 2. Mannschaft schließlich für die 1. Mannschaft des SV Lohsa. Dort wurde er eine wichtige Stütze des Teams. Da er kürzlich nach Japan zurückgerufen wurde, verabschiedeten die Sportfreunde des SV Lohsa Abteilung Tischtennis ihren Sportfreund Mitsuinri Yoshida auf das Herzlichste. (WM)

Desktopversion des Artikels