• Einstellungen
Samstag, 14.07.2018

Volles Programm zum 70. Geburtstag

Von Mirko Kolodziej

Für sportliche Kurse hat die Volkshochschule Togu-Jumper angeschafft. Karla Kümmig und Ute Grun haben die Fitness-Geräte schon ausprobiert.Foto: Mirko Kolodziej
Für sportliche Kurse hat die Volkshochschule Togu-Jumper angeschafft. Karla Kümmig und Ute Grun haben die Fitness-Geräte schon ausprobiert.Foto: Mirko Kolodziej

Kurt Baller und Werner Sanden hießen die ersten Direktoren der Kreisvolkshochschule Hoyerswerda. Die zwei Herren machten sich 1948 an deren Aufbau.

Anlässlich des 70. Geburtstages der Volkshochschule Hoyerswerda haben Leiterin Ute Grun und Fachbereichsleiterin Karla Kümmig in alten Kurs-Heften geblättert. Im Herbst-Semester vor 25 Jahren brachten die damals sieben Festangestellten 106 Kurs-Angebote auf die Beine. Heute managen Grun und Kümmig die Einrichtung unter dem Dach der städtischen Zoo, Kultur und Bildung gGmbH zu zweit. „Fürs Herbstsemester 2018 haben wir 272 Kurs-Vorschläge“, erklärt Ute Grun. Sie sagt Vorschläge, weil zum einen durchaus noch Offerten dazu kommen können und zum anderen regelmäßig manche Kurse mangels Interessenten nicht zustande kommen.

Ein Grillkurs im Schlosshof

Das druckfrisch erschienene Kurs-Heft für das am 10. September beginnende Semester hat beeindruckende 94 Seiten. Und neben gewohnten Lehrgängen halten die sechs Fachbereiche auch Neues parat. Hier ein paar Beispiele: Im Fachbereich Sprachen heißt es erstmals „English Step by Step“. Dozentin Brigitte Plaumann-Demeny bietet Anfängern dabei nicht wie üblich ein Paket mit insgesamt 15 Lehrveranstaltungen an, sondern es gibt vier Module mit jeweils fünf Unterrichtseinheiten. „Sie legen selbst fest, wie lange sie teilnehmen“, erklärt das Kurs-Heft die Idee dahinter.

Der Fachbereich Beruf hat neu nicht nur Lehrgänge zum EDV-Datenbankprogramm Access im Programm, sondern bietet nun auch das bundeseinheitliche Kurs- und Zertifikatssystem Xpert Business an. Man kann sich dabei betriebswirtschaftlich aus- und weiterbilden lassen – per Webseminar entweder in den Räumen der Volkshochschule in der Lausitzhalle oder bei Bedarf auch zu Hause auf dem Sofa sitzend vor dem eigenen Rechner.

Der Fachbereich Gesundheit hat für einen Kurs „Grillen wie die Profis“ am 29. September im Schloss eben einen Profi eingeladen, während der Fachbereich Gesellschaft ebenfalls im historischen Gemäuer am 25. Januar auf „Hoyerswerda zur Zeit der Befreiungskriege“ eingeht. Dozent ist der erst 20-jährige Oliver Bettels, dessen Steckenpferd die Zeit Napoleons ist. Und Fotografenmeister Peter Radke will im Fachbereich Kultur eine Reihe zum Abschluss bringen, an der schon zwei Semester lang gearbeitet wird. Dabei wird fotografisch der Lauf des Jahres festgehalten. Also findet der Kurs „Fotopraxis Sommer“ auch bereits vor dem offiziellen Semester-Beginn statt, nämlich am 25. August im Michalkener „Mühlengrund“.

Sehr groß ist bei Ute Grun und Karla Kümmig die Freude über einen Neuzugang unter den Dozenten. David Reinig ist Physiotherapeut und Kursleiter für Fitness-Angebote. Es ist nämlich ohnehin schwerer geworden, Dozenten zu finden. Auch die Volkshochschule bekommt den berühmt-berüchtigten Fachkräftemangel zu spüren, während sich langjährige Partner aus Altersgründen verabschieden. Und im Gesundheitsbereich kommt dazu, dass die Krankenkassen immer speziellere Nachweise sehen wollen, damit sie ihren Mitgliedern auch Zuschüsse gewähren.

Das 70. Jubiläum wird auch deshalb ein Arbeits-Gebutstag. Der „Festakt“ im September wird eine Diskussionsrunde: „Wie soll Volkshochschule künftig sein?“

www.VHS-Hoyerswerda.de