• Einstellungen
Freitag, 29.06.2018

Vierter Neuzugang bei Budissa

Bautzen stellt den nächsten neuen Spieler vor. Zwei Schiebocker wechseln nach Kamenz. Bischofswerda testet zweimal.

Von Jürgen Schwarz

Budissa-Neuzugang Philipp Dartsch (links) mit seinem Trainer Torsten Gütschow.
Budissa-Neuzugang Philipp Dartsch (links) mit seinem Trainer Torsten Gütschow.

© Torsten Zettl

Fußball. In der Fußball-Regionalliga Nordost dreht sich das Personalkarussell immer schneller. Budissa Bautzen hat nach acht Abgängen bisher vier neue Spieler verpflichtet. Nach Eric Merkel (Bischofswerdaer FV), Marcel Bär (Dynamo Dresden/A-Junioren) und Alexander Schidun (Einheit Kamenz), unterschrieb Anfang der Woche Philipp Dartsch. Der 24-Jährige wechselt von der SpVgg Bayern Hof an die Spree. Der Rechtsfuß spielte zuvor beim Chemnitzer FC II, beim VFC Plauen und beim BFC Dynamo.

„Philipp kann sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld spielen und strahlt für einen defensiv orientierten Spieler viel Torgefahr aus“, freut sich Sportchef Martin Kolan. Cheftrainer Torsten Gütschow nahm am Donnerstagabend bei einem Übungsspiel einige Probanden unter die Lupe. „Wir werden am Wochenende entscheiden, wer einen Vertrag erhält“, kündigt der 55-Jährige an.

Bei Viertliga-Aufsteiger Bischofswerdaer FV herrscht noch die Ruhe vor dem Sturm. Bisher haben die Schiebocker lediglich die Verpflichtung des Auerbachers Philipp Kötzsch bekannt gegeben. In den ersten Testspielen am Freitagabend bei der BSG Chemie Leipzig und am Sonntag bei Hertha 03 Zehlendorf werden etliche Probespieler zum Einsatz kommen.

Neben Merkel stehen Defensivspieler Robin Huth (28) und Mittelfeldspieler Sandro Schulze (20) allerdings nicht mehr im Kader. Sie werden zukünftig beim Oberliga-Absteiger in Kamenz die Töppen schnüren. Zudem holen die Lessingstädter Innenverteidiger Martin Vojtesek (23) vom Liga-Kontrahenten Eintracht Niesky. Am 7. Juli treffen Bischofswerda, Bautzen und Kamenz bei einem Turnier in Königswartha aufeinander.