• Einstellungen
Freitag, 15.06.2018

Verwirrspiel um Riesaer Baustellen

Die Kirchstraße wird nicht erst im Oktober fertig, sondern bereits Ende Juli.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Riesa. Die Gröbaer können aufatmen: Anders als in der SZ-Ausgabe vom 12. Juni mitgeteilt, wird die Kirchstraße nicht erst im Oktober fertig, sondern bereits Ende Juli, wie schon Ende Mai mitgeteilt wurde. Der Fehler resultierte aus zwei unterschiedlichen Baumeldungen der Stadt, wie Sprecher Uwe Päsler mitteilt: Die Sperrzeiten seien wie am Montag in der SZ bei der Unteren Verkehrsbehörde gemeldet, würden aber „in der Praxis von den Bauplanungen überholt“. Im Fall der Kirchstraße sei das positiv: Dort soll in der kommenden Woche die Asphaltierung beginnen, heißt es aus der Stadtverwaltung. „Die verkehrsrechtliche Anordnung der Verkehrsbehörde für die Sperrung der Kirchstraße gilt unverändert bis 31. Oktober. So war es schon bei Beginn des Ausbaus geplant. Daraus den Schluss zu ziehen, es dauert nun doch noch bis Oktober, ist nach aktuellem Baustand aber nicht mehr nötig“, so Päsler. „Natürlich wird die Straße sofort freigegeben, wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind. Und das wird Ende Juli sein.“

Andersherum verhalte sich die Sache bei der Nickritzer Straße. „Für die Nickritzer Straße stehen die Zeichen leider nicht so gut. Der Bau und damit auch die Sperrung werden bis Ende Juli andauern.“ (SZ)

Desktopversion des Artikels