• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Vermesser an der B 169 unterwegs

Für den Neubau der Kreisel an der Bundesstraße müssen Daten erhoben werden. Das kann auch Privatgrundstücke betreffen.

© Symbolfoto: Klaus-Dieter Brühl

Zeithain/Lichtensee. Zwischen Zeithain und dem Wülknitzer Ortsteil Lichtensee finden zwischen Anfang Juni und Ende Juli Vermessungsarbeiten an der Bundesstraße 169 statt. Die Daten werden nach Angaben des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr für die Entwurfsplanung zum Ausbau der Straße benötigt.

Betroffen ist der Bereich von der Aral-Tankstelle bis zum Ortseingang Lichtensee. Aus einem der Bekanntmachung beiliegenden Lageplan geht hervor, dass insbesondere an den Kreuzungsbereichen der Aral-Tankstelle, am Abzweig nach Neudorf und im Bereich der Einmündung der Panzerstraße vor Lichtensee vermessen wird. An diesen Stellen plant die Straßenbehörde den Bau von Kreisverkehren.

Von den Arbeiten sind nach Angaben des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr auch ausgewählte Privatgrundstücke betroffen. Die Behörde weist darauf hin, dass Grundstücksberechtigte die Pflicht haben, die Arbeiten zu dulden. Vermögensnachteile, die durch die Vorarbeiten entstehen könnten, würden in Geld entschädigt. Widersprüche gegen seien schriftlich an die Behörde möglich. (SZ)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.