• Einstellungen
Mittwoch, 06.06.2018

Verlieren verboten

Für die Kreisoberligafußballer des Roßweiner SV gibt es nur noch Finalspiele. Auch in der Nachholbegegnung am Mittwoch beim SV Tresenwald Machern (Anstoß 19 Uhr) ist ein Sieg praktisch Pflicht, um den zweiten Platz zu behaupten.

RSV-Trainer Gerd Hentzschel schätzt den Kontrahenten als abwehrstarke Truppe ein. Die Tresenwalder haben nur 21 Gegentore zugelassen – die wenigsten in der Liga. „Wir müssen unsere Nerven in den Griff bekommen und unsere Chancen kaltblütig nutzen“, sagte Hentzschel. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber selbst auf den zweiten Platz klettern, verlieren ist für die Roßweiner also verboten. „Mit einem eigenen Erfolg würden wir die Tresenwalder auf Abstand halten und uns einen Vorsprung vor Bennewitz verschaffen“, so Hentzschel. (DA/fk)

Desktopversion des Artikels