• Einstellungen
Samstag, 14.07.2018

Ungeduld, die andere ärgert

Von Hagen Linke

© Gernot Menzel

Eine knappe halbe Stunde im Stau zu stehen, ist für hiesige Verhältnisse bemerkenswert. Am Mittwochnachmittag erging es mir so auf der B 97 kurz vor Hoyerswerda wegen der Straßenbauarbeiten. Die Ungeduld wuchs, ein Termin drängte. Nicht wenige zogen es vor, aus der Warteschlange auszuscheren und zurückzufahren – wohin auch immer ...

Wichtig ist es, gelassen zu bleiben, die Wartezeit nicht nachträglich aufholen zu wollen. Raserei kann böse enden. Ein Fahrschüler bekam am selben Tag zu spüren, wie rau es auf den Straßen zugehen kann. Erst drängelte ein Auto eine Weile ziemlich gemein und erfolglos. Wenig später zog der Drängler nach einer Ampel-Rotphase beim Überholen so dreist über die durchgezogene Straßen-Mittellinie, dass dem armen Fahranfänger der Schreck in die Glieder gefahren sein dürfte. Zum Glück folgenlos – oder schade, dass keine Polizeistreife in der Nähe war.