• Einstellungen
Montag, 08.10.2018

Unfall an der Baustelle

Zwei Autos stießen am Montag in Bischofswerda zusammen – das hatte Folgen für den Verkehr in der Innenstadt.

Zwei Autos stießen am Montag in Bischofswerda zusammen – das hatte Folgen für den Verkehr in der Innenstadt.
Zwei Autos stießen am Montag in Bischofswerda zusammen – das hatte Folgen für den Verkehr in der Innenstadt.

© RocciPix / Rocci Klein

Bischofswerda. Zwei Pkw sind am Montagvormittag auf der Neustädter Straße in Bischofswerda zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei nach Polizeiangaben niemand, allerdings führte die Kollision zu weiteren Problemen in der Innenstadt. Da es hier gegenwärtig mehrere Baustellen und entsprechende Sperrungen gibt, kam es nach dem Unfall zu deutlichen Verkehrsbehinderungen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Bischofswerda war mit acht Kameraden vor Ort, band auslaufende Betriebsstoffe und und kümmerte sich um die Absperrung der Unfallstelle. (szo)

Polizeibericht vom 8. Oktober

1 von 5

Betrunken randaliert

Großröhrsdorf. In der Nacht zu Sonntag konnte die Polizei in Großröhrsdorf zwei betrunkene Randalierer stellen. Die beiden waren gemeinsam mit vier weiteren Männern zu Fuß von Großröhrsdorf in Richtung Bretnig unterwegs. Auf der Radeberger Straße beschädigten die Täter einen Zaun und warfen eine Flasche gegen ein Fenster. Darüber hinterließen sie Schäden an zwei Hausfassaden und einem Briefkasten. Die Polizeistreife stellte die Personalien von zwei Männern im Alter von 28 und 29 Jahren fest.

Werkzeug gestohlen

Radeberg. In der Nacht zu Montag stiegen Diebe in drei Baucontainer an der Dr.-Albert-Dietze-Straße in Radeberg ein und stahlen Werkzeuge – konkret ein Nivelliergerät, eine Kettensäge, ein PC-Monitor, etwa 20 Meter Starkstromkabel und einen Baggerschlüssel. Den Sachschaden veranschlagten die Eigentümer mit zirka 200 Euro. Der Diebstahlschaden lag etwa beim Zehnfachen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Betrunken gefahren

Steinigtwolmsdorf. Eine 59-jährige BMW-Fahrerin war am Sonntag auf der B 98 in Richtung Steinigtwolmsdorf unterwegs. Dabei geriet sie aufgrund ihrer Alkoholisierung mehrfach in den Gegenverkehr. Die entgegenkommenden unbekannten Fahrzeugführer konnten nur mit Mühe einen Unfall mit dem grauen 316er BMW verhindern. Beamte des Reviers Bautzen stellten die Angetrunkene an ihrer Wohnanschrift. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,46 Promille. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Die Frau muss sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Die Ermittler suchen die Fahrer der entgegenkommenden Autos, die dem BMW ausweichen mussten. Hinweise: 03591 3670

Zug beschmiert

Ottendorf-Okrilla. Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Ottendorf-Okrilla an der Königsbrücker Straße zwei Züge einer Bahn mit Graffiti besprüht. Dabei hinterließen die Täter einen Sachschaden von etwa 3 000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Beleuchtung kontrolliert

Bautzen. Beamte des Polizeirevieres Bautzen kontrollierten Sonntagnacht die korrekte Beleuchtung von Fahrzeugen. Hintergrund ist die bundesweite Verkehrssicherheitsaktion „Licht-Test“ und „Sehen und gesehen werden“. Im Bautzener Stadtgebiet überprüften die Polizisten insgesamt 30 Fahrzeuge. In acht Fällen gab es etwas an der lichttechnischen Einrichtungen zu bemängeln. Die Halter haben nun sieben Tage Zeit, die Fehler zu beseitigen.