• Einstellungen
Freitag, 15.06.2018

Und ewig ruft der Rennsteig

Riesa. Zum 46. Mal der GutsMuths-Rennsteiglauf, einer der kultigsten und größten Crossläufe in Europa, statt. Unter den 15 871 Teilnehmern waren auch 20 Aktive des Sportclubs Riesa.

In Oberhof gingen ab 7.30 Uhr insgesamt 6 717 Läufer im Blockstart auf die 21,2 km lange Halbmarathondistanz, bei der eine Höhendifferenz von 832 m zu bewältigen waren. Mit dabei Bernd Lemanski, Siegfried Martick, Erhard Richter, Uta Kneschke und Gerlinde Ortremba. Von Neuhaus aus starteten um 9 Uhr 3 306 „Marathonis“ auf der langen Strecke mit einer Höhendifferenz von 1 613 m. Vom Sportclub Riesa waren darunter Dietmar Schwitalla, Katrin Ehrlich, Katrin Berthold, Antje von Glowacki, Elke Gill, Hartmut Feder, Hans-Jürgen Zwicke, sowie Gerald Kühn. Schon 6 Uhr starteten vom Marktplatz in Eisenach insgesamt 1 985 Läufer zum 73.9 km langen Supermarathon mit einer beachtlichen Höhendifferenz von 3260 m. Aus Riesa mit dabei Thomas Eschenwecker, Heike Primus und Karel Büdi. Mit am Start auch Thomas Schreiber, der vor 40 Jahren seinen ersten Supermarathon gelaufen ist und mit diesem Start seine Tradition beendet hat. Auf der 17 km Wanderstrecke waren Hans Jürgen Schubert und Dirk Ehrlich, sowie bei der Nordic Walking Tour Joachim Bruhn unterwegs.

Der ehemalige SC Präsident Siggi Martick sorgte auf der Marathonstrecke für alle Teilnehmer für Schmunzeln. Mit Plakaten und Aufschriften wie „Ist auch verwittert die Gestalt, wer Rennsteig läuft, wird niemals alt“ oder „Ihr habt die Haare schön“ wurde für zusätzliche Motivation gesorgt. Dass auch aus Riesa einige Rennsteig-Urgesteine kommen zeigt ein Blick in die Liste der Traditionsläufer. Bereits 29x war Elke Gill, 32x Dietmar Schwitalla, 37x Siegfried Martick und gar zum 39. Mal Hans-Jürgen Zwicke zum Rennsteiglauf am Start. (scr)