• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Uhrenmuseum zu Gast beim Elbhangfest

Das Uhrenmuseum Glashütte präsentiert in der Orangerie des Schlossparks Pillnitz eine Auswahl seiner Sammlung.

Auch über die Uhrenfertigung und die Ausbildung zum Uhrmacher wird es einiges zu erfahren geben.
Auch über die Uhrenfertigung und die Ausbildung zum Uhrmacher wird es einiges zu erfahren geben.

© Egbert Kamprath

Glashütte. Das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte bringt die Zeit an den Dresdner Elbhang. Passend zum Motto des 28. Elbhangfestes „Gründer und Erfinder – der Hang zur Technik“ präsentiert das Museum in der Orangerie des Schlossparks Pillnitz eine erlesene Auswahl seiner Sammlung. Gezeigt werden die Exponate vom 22. bis 24. Juni.

Vor barocker Kulisse führt das Museum in die 170-jährige Geschichte der Glashütter Uhrmacherkunst ein. Dabei wird das Museumsteam von Schülern und Lehrern der Uhrmacherschule Alfred Helwig der Manufaktur Glashütte Original unterstützt, informiert Museumssprecherin Sonja Hauschild. Das Team gibt einen Einblick in die Uhrenfertigung und die traditionelle Ausbildung zum Uhrmacher. (SZ/mb)

Die Ausstellung des Deutschen Uhrenmuseum ist im Westflügel der Orangerie des Schlossparks Pillnitz, August-Böckstiegel-Straße 2, Dresden, zu sehen. Eröffnet wird sie am 22. Juni um 18 Uhr.