• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Übernachten bei Schminke immer beliebter

Nach der Sanierung kann das besondere Angebot in Löbau bald wieder starten. Fürs restliche Jahr gibt es schon viele Buchungen.

Von Romy Altmann-Kühr

Bauhaus-Fans können einen Abend und eine Nacht lang das ganze Haus Schminke mit seiner extravaganten Innenausstattung für sich nutzen.
Bauhaus-Fans können einen Abend und eine Nacht lang das ganze Haus Schminke mit seiner extravaganten Innenausstattung für sich nutzen.

© Matthias Weber

Löbau. Das Angebot, im Haus Schminke zu übernachten, wird immer mehr angenommen – auch von Besuchern aus dem Ausland. Das berichteten jetzt die Mitarbeiter der Stiftung Haus Schminke, die das Denkmal betreut. Schon seit einiger Zeit hat die Stiftung dieses besondere Angebot im Programm. In den vergangenen Monaten konnten allerdings keine Übernachtungen angeboten werden, da am Gebäude saniert wird. „Für den Rest des Jahres sind die Sonnabende jetzt schon ausgebucht“, sagt Julia Bojaryn von der Stiftung. Die Sonnabende seien natürlich die beliebtesten Tage für das Übernachtungsangebot. Auch für 2019 gebe es bereits Reservierungen. Dann steht dem Baudenkmal ein besonderes Jahr bevor: das Bauhaus-Jubiläum. Die Villa Schminke, entworfen vom Architekten Hans Scharoun, zählt zu den bedeutendsten Wohngebäuden dieses Baustils weltweit. Auch aus diesem Grund findet das Übernachtungsangebot viele Fans. Sie können die vielen praktischen und durchdachten Raffinessen ausprobieren, die im Haus verbaut sind. Eine Übernachtung kostet 250 Euro für zwei Personen. Pro weiteren Übernachtungsgast werden 60 Euro berechnet. „Das ist ein Schnäppchen im internationalen Vergleich“, sagte jetzt Stiftungs-Geschäftsführerin Claudia Muntschick am Rande einer Führung. In anderen Bauhausdenkmalen seien solche Angebote deutlich teurer. Im Haus Schminke gibt es sieben Betten, informiert Mitarbeiterin Julia Bojaryn. Aufgestockt werden kann auf zwölf Schlafplätze. Vor Kurzem sei sogar eine Drei-Generationen-Familie mit 13 Personen da gewesen. Voraussichtlich bis Mitte des Monats bleibt das Denkmal wegen der Sanierung für Besucher zu. Dann wird trotz Baustelle mit einem Teilbetrieb gestartet.