• Einstellungen
Dienstag, 11.09.2018

Trump irritiert Anleger

Frankfurt am Main. Nach einem Tweet von US-Präsident Trump zu Auswirkungen des Handelskonflikts mit China auf Preise von Apple-Produkten sind Kurse europäischer Halbleiteraktien unter Druck geraten. Sie folgten damit den Vorgaben aus Asien, wo vor allem die Papiere von Apple-Zulieferern verkauft worden waren. Trump hatte am Wochenende getwittert, die Preise der Apple-Produkte könnten wegen der Zölle, die gegen China verhängt werden, steigen. Es gebe aber „eine Lösung mit null Prozent Abgaben und sogar Steueranreizen“, so Trump an Apple: „Stellen Sie Ihre Produkte in den USA statt in China her.“, (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.