• Einstellungen
Donnerstag, 14.06.2018

Trickbetrüger mit Erfolg bei Frauen

In Riesa und Großenhain sind zwei Frauen um viel Geld betrogen worden. Die Tricks sind immer wieder die alten.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Landkreis. Gleich zu zwei Trickbetrügeranrufen kam es Dienstagnachmittag im Landkreis Meißen. Eine 77-Jährige wurde in Riesa Opfer eines Telefonanrufs eines vermeintlich engen Bekannten, der Geld für einen Wohnungskauf benötigte. In der Folge übergab die Seniorin wenig später 15 000 Euro an eine ihr unbekannte Frau an einem zuvor ausgemachten Übergabeort. Erst im Nachhinein bemerkte sie, dass sie Opfer eines Betruges geworden war.

Ebenfalls am Dienstag erhielt eine 34-Jährige in Großenhain einen Anruf, bei dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie bei einem Gewinnspiel 42 000 Euro gewonnen hätte. Im Gegenzug sollte sie eine Notargebühr zahlen. Die Frau kaufte deshalb Steam-Guthaben-Karten im Wert von 550 Euro und teilte dem Anrufer die entsprechenden Codes mit. Als die Geschädigte den Geldgewinn nicht erhielt und den Anrufer nicht mehr erreichen konnte, wendete sie sich an die Polizei.

Die Polizei warnt erneut vor den bereits vielfach angewandten Tricks mit dem angeblichen Bekannten und den Gewinnversprechen. Genau das sind die typischen Maschen der Betrüger. (SZ/per)