• Einstellungen
Montag, 27.08.2018

Topfavorit Zittau legt einen Fehlstart hin

Der Olbersdorfer Phillipp Zabel versucht, einem Neueibauer zu entwischen. Foto: tompic
Der Olbersdorfer Phillipp Zabel versucht, einem Neueibauer zu entwischen. Foto: tompic

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Das Spitzenspiel des dritten Spieltages fand in Rietschen statt, wo sich die beiden bisher verlustpunktfreien Mannschaften aus Rietschen und Holtendorf 1:1-Unentschieden trennten. Das nutzte der SV Neueibau, um mit einem 3:1-Erfolg in Olbersdorf wegen des besseren Torverhältnisses vorbeizuziehen. Zwei Überraschungen gab es aber auf anderen Plätzen.

Eine in Großschweidnitz, wo der Ligafavorit VfB Zittau nach einem schwachen Auftritt völlig verdient beim Sportclub mit 1:0 verlor. Nach dem 2:2 in Obercunnersdorf am ersten Spieltag ist das ein weiterer Punktverlust. Das Heimspiel der Zittauer gegen die Oderwitzer Landesklassenreserve war wegen des Sachsenpokalspiels gegen Kamenz auf den 3. Oktober verlegt worden, sodass sich die Zittauer jetzt mit nur einem Punkt in der Abstiegszone befinden. Das Goldene Tor erzielte Marko Hanske (32.) nach feiner Vorarbeit von Tobias Kringel. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatten die Gäste nach einer Ecke, aber der SC-Schlussmann Daniel Herklotz klärte mit gutem Reflex. Nach der Pause waren die Gastgeber dem zweimal dem 2:0 nahe, Einen Kopfball von Graf (57.) klärt Hanisch auf der Linie, und ein Gewaltschuss von Sebastian Müller (59.) krachte gegen die Querlatte des Zittauer Tores. Die Gäste verpassten ihre einzige echte Möglichkeit durch Pastuszko (71.) – knapp vorbei.

Die zweite Überraschung gab es in Friedersdorf, wo Aufsteiger Bertsdorfer SV, der bislang beide Spiele klar verloren hatte, mit einem 1:3 alle drei Punkte entführte. Die Gäste gingen durch Neugebauer (30.) und Friedrich (69.) mit 0:2 in Führung. Nach einem Eigentor von Otto (80.) wurde es noch einmal spannend, aber Bilz machte in der Nachspielzeit den Sack zu.

Aufsteiger FSV Oderwitz trennte sich von Rot-Weiß Bad Muskau 1:1. Die Gastgeber gingen in einem ausgeglichenen Spiel nach einem Torwartfehler durch Jungnickel mit 1:0 in Führung (35.). Der Torschütze hatte dann das 2:0 auf dem Fuß, als er Verteidiger und Torwart umspielte, dann aber das leere Tor verfehlte (64.). Das bestraften die Gäste mit dem Ausgleich, der sehr glücklich zustande kam. Der Freistoß war strittig, Noacks Schuss wurde so unglücklich abgefälscht, dass der Ball unhaltbar ins Dreiangel sprang (83.). Auch nur einen Punkt hat Kemnitz auf dem Konto, das 2:1 in Gebelzig verlor. (fth/uss/sm)

Statistik

SV Lok Schleife – FV Eintracht Niesky II1:2 (0:0)

Tore: 1:0 Briesemann (63.), 1:1 M. Fiebig (64.), 1:2 Hoffmann (83.), SR: Frank Domel, Zu: 105

FSV Oderwitz II – SV Rot-Weiß Bad Muskau1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Jungnickel (35.), 1:1 Noack (83.), SR: Th. Hayn, Zu: 50

SV Gebelzig – FSV Kemnitz2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Robert (9.), 1:1 P. Rönsch (44.), 2:1 Vollrath (70.), SR: Sven Glöckner, Zu: 84

FC Stahl Rietschen-See – Holtendorfer SV1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Klug (14.), 1:1 Lampke (45.), SR: Max Nerger, Zu: 53

FV Rot-Weiß Olbersdorf – SV Neueibau1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Prasil (39.), 0:2 Paul (56.), 1:2 Pauö (65., Eigentor), 1:3 Meinczinger (90.), SR: Oliver Seib, Zu: 24

SC Großschweidnitz-Löbau – VfB Zittau1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Hanske (32.), SR: Julius Paul, Zu: 42

Blau-Weiß Obercunnersdorf – GFC Rauschwalde2:5 (1:2)

Tore: 0:1 Grundmann (8.), 0:2 Hensolt (15.), 1:2 Neisser (28.), 1:3 Eckner (50.), 1:4 Hensolt (66.), 1:5 Carpenco (75.), 2:5 Herrmann (77.), SR: Steffen Ott, Zu: 84

LSV Friedersdorf – Bertsdorfer SV1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Neugebauer (30.), 0:2 Frerich (69.), 1:2 Otto (80. ET), 1:3 Bilz (90.+2), SR: Christian Waler, Zu: 118