• Einstellungen
Mittwoch, 08.08.2018

Top-Ten-Platz im Visier

Sachsens bester Biathlet Justus Strelow bereitet sich nun auf die Deutschen Meisterschaften vor. Dort erwartet ihn ein Heimspiel.

In der Vorbereitung auf die neue Saison nahm Schmiedebergs Justus Strelow auch beim Bike-Biathlon in Zinnwald teil.
In der Vorbereitung auf die neue Saison nahm Schmiedebergs Justus Strelow auch beim Bike-Biathlon in Zinnwald teil.

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Osterzgebirge. Nach seinem Kurzurlaub am Wochenende ist Biathlon-Ass Justus Strelow von der SG Stahl Schmiedeberg nun wieder zurück in Oberhof. Dort ackert der 21-jährige Sportsoldat aus Hermsdorf im Erzgebirge mit seiner Trainingsgruppe für die neue Saison.

Im kommenden Winter will der Bundeskader-Athlet in seiner zweiten Saison nach dem Wechsel vom Junioren- ins Elite-Lager die Qualifikation für den IBU-Cup, die zweithöchste internationale Rennserie, packen. „Die Vorbereitung lief bislang sehr gut, ich bin zufrieden“, erklärt Strelow. Der Deutschlandpokal-Gesamtsieger von 2017/18 hat jetzt die Deutschen Meisterschaften im Visier. Diese finden an zwei Wettkampfwochenenden Anfang September im Altenberger Ortsteil Zinnwald sowie in Oberhof statt. Lokalmatador Strelow hat vor, in der Sparkassen-Arena Altenberg am Sprint am 3. September und dann ebenfalls an der Verfolgung am Tag darauf teilzunehmen. „Der Fokus liegt auf der Qualifikation, ich will saubere Wettkämpfe abliefern und es in die Top Ten schaffen“, erklärt der 21-Jährige. Und eine Woche später möchte Schmiedebergs Spitzen-Biathlet beim zweiten Teil der Titelkämpfe an seinem Trainingsstützpunkt in Oberhof nachlegen.

In der Vorbereitung war Strelow auch ab und zu im Osterzgebirge unterwegs. Im Juni nahm er etwa im Zinnwalder Hofmannsloch am Bike-Biathlon teil und wurde im Einzel Zweiter. Bei dem Wettkampf mit 150 Startern ging es mit dem Fahrrad auf die Strecke zum Schießstand. (skl)