• Einstellungen
Mittwoch, 10.10.2018

Tödlicher Zugunfall bei Löbau

Ein Mann wurde am Dienstagabend von einem Triebzug der Odeg überfahren. Die Strecke war bis 4 Uhr am Mittwochmorgen gesperrt.

Symbolbild
Symbolbild

© Matthias Weber

Löbau. Am Dienstagabend gegen 22.50 Uhr hat sich der schreckliche Unfall am Bahnübergang an der Bernstädter Straße in der Ortschaft Wendisch-Paulsdorf ereignet: Ein Mann ist von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden. „Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb“, teilt Thomas Knaup, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit.

Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt, ist seine Identität derzeit noch ungeklärt. Auch die Ursache des Unfalls ist noch nicht abschließend geklärt, teilt die Polizei mit. Offenbar hatte sich der Mann vor den herannahenden Zug auf die Gleise gestellt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Zugstrecke zwischen Görlitz und Löbau bis in die frühen Morgenstunden gegen 4 Uhr gesperrt bleiben. Zum Unfallzeitpunkt saßen sieben Fahrgäste im Triebwagen, informiert die Polizei. Sie blieben unverletzt und wurden mit Bussen weiter transportiert. Der Zugführer erlitt durch den Unfall einen Schock. Nun muss der Verunglückte indentifiziert und die Unfallursache ermittelt werden. (SZ)

Der Beitrag wurde am 10.10.2018 um 19.20 Uhr aktualisiert.