• Einstellungen
Dienstag, 10.07.2018

Tödlicher Wespenangriff

Herne. Ein 50-Jähriger ist in einer Kleingartenanlage in Herne von Wespen totgestochen worden, weil er beim Heckenschneiden vermutlich ein Nest der Insekten übersah. Nach Polizeiangaben vom Montag hatte der Mann in seiner Parzelle mit einer Heckenschere in das Insektennest geschnitten. Er sei mehrmals im Gesicht gestochen worden und zu Boden gesackt. Der 50-Jährige starb noch vor Ort. Die Polizei schließt einen allergischen Schock nicht aus. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.