• Einstellungen
Freitag, 15.06.2018

Titelkämpfe steigen in Bautzen

Am Sonnabend findet in Bautzen die zehnte offene Sachsenmeisterschaft im Crossminton statt. Gastgeber ist die Crossminton-Abteilung des MSV Bautzen. In den unterschiedlichen Altersklassen haben sich rund 60 Sportlerinnen und Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet angemeldet. Die meisten davon kommen allerdings aus Sachsen. MSV-Abteilungsleiter Torsten Köhler: „Crossminton ist eine sehr schnelle und dynamische Sportart, die die Elemente aus Tennis, Squash und Badminton zu einem vollkommen eigenständigen Spielsystem verbindet. Verglichen mit dem klassischen Federball gewährt der sogenannte Speeder, der beim Crossminton zum Einsatz kommt, durch sein höheres Gewicht und eine bessere Aerodynamik vor allem einen präziseren und weiteren Schlag bei gleichzeitig sehr hohem Tempo. Dass die Sportart kein Netz vorsieht und die Schläger dem beim Squash ähneln, begünstigt zusätzlich den Drive im Spiel. Unsere Sportart kann in der Halle oder draußen auf Rasen, Sand oder Tennisplätzen gespielt werden.“ Die Jugendkategorien finden im Rahmen der Kreis- Kinder- und Jugendspiele in der Schützenplatzhalle statt. Die Erwachsenen spielen auf der Tennisanlage im Nachwuchszentrum von Budissa auf dem Humboldthain. Köhler: „Die Spiele beginnen ab neun Uhr, die Finals sind am Nachmittag. Zum Abschluss gibt es die Siegerehrungen und eine Grillparty im Festzelt auf dem Humboldthain.“ (SZ)

Desktopversion des Artikels