• Einstellungen
Mittwoch, 07.11.2018

Tiertransport auf der A 4 gestoppt

Mit fünf Sportpferden war ein 27-Jähriger am Dienstag auf der Autobahn unterwegs. Bei Salzenforst machte die Polizei der Tour ein Ende – aus mehreren Gründen.

Symbolfoto
Symbolfoto

© dpa

Salzenforst. Auf dem Autobahn-Rastplatz Oberlausitz-Süd bei Salzeforst endete am Dienstag die Fahrt einen 27-Jährigen. Der Mann war mit fünf Sportpferden in Richtung Görlitz unterwegs. An der Raststätte wurde er von der Polizei kontrolliert. Dabei stellten die Beamten zunächst fest, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Die offene Summe in Höhe von 800 Euro bezahlte der Ertappte im Beisein der Beamten per Überweisung. Doch damit nicht genug: Der 27-Jährige hatte keine Genehmigung für den Tiertransport. Zudem hatte er die Lenk- und Ruhezeiten überschritten. Nach Rücksprache mit der zuständigen Behörde wurden die fünf Pferde anderweitig untergebracht, bis die rechtlichen Grundlagen geklärt sind. (szo)

Polizeibericht vom 7. November

1 von 4

Bei Unfall verletzt

Rabitz. Ein 33-jähriger Golffahrer kam am Dienstagabend auf der Verbindungsstraße von Rabitz nach Soculahora in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit einem Baum und landete auf dem angrenzenden Feld. Dabei erlitt der Mann am Steuer schwere Verletzungen. Ein Atemalkoholtest beim Unfallfahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,4 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, behielten den Führerschein des Mannes und leiteten ein Strafverfahren ein. Am Pkw entstand Sachschaden von rund 15 000 Euro.

In Lauben eingebrochen

Kamenz. Zwei Einbrüche wurden aus einer Gartenanlage an der Kamenzer Güterbahnhofstraße gemeldet. Die Täter entwendeten eine Satellitenschüssel. Es entstand geringer Schaden. Aus einer weiteren Laube verschwanden einen Rasenmäher, ein Receiver sowie ein CD-Player. Der Gesamtschaden belief sich hier auf circa 100 Euro.

Rasenden Biker ertappt

Salzenforst.Mit Tempo 157 raste ein Krad-Fahrer am Dienstag durch die 70er-Zone auf der Staatsstraße 106 bei Salzenforst. Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hatte hier die Geschwindigkeit kontrolliert. Die Mitarbeiter stellten insgesamt 61 Überschreitungen fest. Etwa jedes neunte Fahrzeug fuhr zu schnell. Dem rasenden Biker drohen nun 600 Euro, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Betrunken über die Verkehrsinsel gefahren

Kamenz. Am Dienstagnachmittag beobachteten Zeugen, wie ein VW Golf die Verkehrsinsel auf der Nebelschützer Straße in Wiesa überfuhr. Dabei prallte der Wagen gegen zwei Verkehrszeichen. Scheinbar unbeeindruckt setzte der Pkw-Lenker seine Fahrt fort. Der entstandene Schaden betrug insgesamt etwa 1 500 Euro. Eine alarmierte Streife traf den 38-jährigen Fahrer später an seiner Wohnanschrift an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,1 Promille.