• Einstellungen
Dienstag, 11.09.2018

Tharandt bekommt EU-Fördergeld

Mit mehr als 681 000 Euro werden Projekte unterstützt – darunter auch Arbeiten am Pfarrhaus Fördergersdorf.

Von Verena Schulenburg

© Andreas Weihs

Tharandt. Die Stadt Tharandt profitiert von Geld aus Leader, einem EU-Programm zur Förderung der ländlichen Entwicklung. Wie Veronika Schlottke vom Regionalmanagement der Fördermittelstelle sagt, gingen bis Anfang Juli aus der Forststadt und ihren Ortsteilen insgesamt zehn Anträge ein. Alle seien positiv bewertet worden.

Konkret erhalte Tharandt aus der Leader-Förderung insgesamt mehr als 681 000 Euro und erreiche mit den Eigenanteilen eine Gesamtinvestition von 1,8 Millionen Euro. Dabei seien drei Vorhaben von der Stadt selbst beantragt worden, darunter der Umbau der alten Schule in Grillenburg zu einem Dorfgemeinschaftshaus. Ein Antrag sei von einem Gewerbetreibenden gestellt worden. Außerdem habe die Kirchgemeinde Fördergersdorf finanzielle Unterstützung für die Sanierung des Pfarrhauses beantragt, und der Jugendfreizeithof in Grillenburg brauche das Geld für Materialien zur Umweltbildung für Kinder und Jugendliche. Auch vier private Anträge sind beim Regionalmanagement „Silbernes Erzgebirge“ eingegangen. Dabei handele es sich laut Schlottke um Umnutzungen leerstehender Gebäude zu Wohnraum.

Bis zum 28. September nimmt das Regionalmanagement noch Anträge auf Förderung entgegen.