• Einstellungen
Donnerstag, 12.07.2018

Studieren in Dresden wird teurer

Blick auf den Andreas-Pfitzmann-Bau der TU Dresden von der Nöthnitzer Straße aus.
Blick auf den Andreas-Pfitzmann-Bau der TU Dresden von der Nöthnitzer Straße aus.

© René Meinig

Studenten der Technischen Universität Dresden müssen ab Herbst mehr Geld für ihre Hochschulausbildung hinlegen. Insgesamt werden dann 274,70 Euro pro Semester fällig, teilt der Studentenrat mit. Das sind drei Euro mehr als bisher. Vor fünf Jahren mussten Studenten noch gut 50 Euro weniger berappen. Das zusätzliche Geld komme der Studierendenvertretung zugute, heißt es. Dort gibt es in Zukunft drei, statt wie bisher zwei Angestellte. Dies verbessere den Service, so Alexander Busch vom Studentenrat. Die Anteile fürs Semesterticket und den Studentenrat bleiben gleich. Verbessert wird auch das Angebot des Leihfahrradsystems SZ-Bike für Studenten der TU und der HTW. Statt 30 Minuten können die Räder ab sofort 60 Minuten am Stück kostenlos geliehen werden. (SZ/sr)

Desktopversion des Artikels