• Einstellungen
Freitag, 10.08.2018

Straße in Leutersdorf ist wieder frei

Nach mehrmonatigen Bauarbeiten an der Hauptstraße kommen Autofahrer wieder ohne Umleitung durch den Ort.

Von Gabriela Lachnit

Symbolbild.
Symbolbild.

© Matthias Weber

Leutersdorf. An diesem Freitag gegen 14 Uhr wird die Hauptstraße in Leutersdorf wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Sie war seit Beginn der Ferien ab der Straße „Zur Heinrichshöhe“ bis zum Abzweig in Neueibau „Neue Straße“ voll gesperrt, weil der Abschnitt grundhaft ausgebaut worden ist. Unter anderem wurden Medienleitungen neu verlegt. Die Straße erhielt eine neue Asphaltdecke. Damit endet der grundhafte Ausbau der Staatsstraße 142 in Leutersdorf im dritten Bauabschnitt.

Wie der Leutersdorfer Bürgermeister Bruno Scholze (CDU) informiert, wurden die Arbeiten wie geplant pünktlich abgeschlossen. Die Umleitungen entfallen mit der Freigabe, die entsprechenden Schilder werden am heutigen Freitag und auch noch zum Beginn der nächsten Woche abgebaut. Somit sind dann alle Umleitungen in Leutersdorf aufgehoben. Der Bürgermeister freut sich vor allem darüber, dass die Straße mit Beginn des neuen Schuljahres fertig ist. „Es können also alle ohne Umwege zum Schulanfang kommen“, sagt er. Schulbusse waren von der Umleitung nicht betroffen, da die Vollsperrung erst mit Ferienbeginn galt und pünktlich zum Ferienende aufgehoben wird.

Damit sind die Arbeiten im Ort aber noch nicht abgeschlossen. Restarbeiten sind noch im Bereich Oberer Teich und Neueibauer Straße nötig. Eine Vollsperrung wird es dort aber nicht mehr geben, sagt der Bürgermeister. Der Straßenverkehr wird dann mit Schildern geregelt.