• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Straße an der Zschopau wieder frei

Die Arbeiten an der ehemaligen Spindelfabrik sind beendet. Für die Waldheimer bedeutet das nicht nur mehr Parkplätze.

Von Frank Korn

Die Arbeiten an der ehemaligen Spindelfabrik sind beendet. Auch an der Hangseite sind jetzt Parkplätze entstanden.
Die Arbeiten an der ehemaligen Spindelfabrik sind beendet. Auch an der Hangseite sind jetzt Parkplätze entstanden.

© Frank Korn

Waldheim. Die Anwohner und Parkplatzsuchenden dürfte es freuen. Die Arbeiten am ehemaligen Gelände der Spindelfabrik sind abgeschlossen. „Wir haben die Straße An der Zschopau wie gehofft zum Stadtfest nutzen können. Vor allem die Parkplätze waren wichtig“, sagte Michael Wittig, Bauamtsleiter der Stadt Waldheim.

Noch sei die genaue Abrechnung nicht erfolgt, doch rechnet Wittig damit, dass die Kosten insgesamt im erwarteten Rahmen geblieben sind. Der Rückbau des Fabrikgebäudes und die Revitalisierung der Fläche kosten etwa 183 000 Euro.

Anfang April hatten Mitarbeiter der Lengenfelder Recycling und Abbruch GmbH zunächst im hinteren Bereich mit dem Abriss von Nebengebäuden begonnen. Bevor das Hauptgebäude abgerissen werden konnte, musste es entkernt werden. Die Arbeiter holten dabei jede Menge Müll aus dem Keller der Fabrik. Die Bandbreite dieser Hinterlassenschaften war vielfältig. Elektroschrott, Farbkanister, Toilettendeckel, alte Reifen, Gartenstühle, Fußabtreter und Müllsäcke sind nur einige Beispiele.

Die Betonstahldecken, die in das Gebäude eingezogen waren, wurden zerkleinert und die Stahlbewehrung gleich vor Ort gelöst. Metall und Bauschutt wurden vorsortiert und separat entsorgt. Nach dem Rückbau der Bodenplatte blieb die von der Zschopau aus gesehen hintere Mauer zu zwei Dritteln stehen. Das Gelände wurde mit Mineralgemisch und Erde so weit abgedeckt, dass ein Hang mit einer Neigung von etwa 45 Grad entstanden ist. Michael Wittig, der von seinem Büro auf das Gelände blicken kann, gefällt was er sieht. „Als hätte dort nie etwas gestanden“, sagt der Bauamtsleiter.

Desktopversion des Artikels