• Einstellungen
Mittwoch, 11.07.2018

Stadt kündigt verstärkte Hunde-Kontrollen an

© Symbolbild/dpa

Lommatzsch. Mitarbeiter der Stadt Lommatzsch werden in nächster Zeit wieder verstärkt Hundeführer ansprechen und fragen, ob ein Hundekotbeutel mitgeführt wird. Dies teilt die Stadtverwaltung mit. Grund ist, dass in letzter Zeit wieder vermehrt Fälle mit liegengelassenem Hundekot aufgetreten sind. Es hätten sich schon mehrere Anwohner über den liegengelassenen Hundekot bei der Stadtverwaltung Lommatzsch beschwert. Die Stadt fordert Hundehalter dringend auf, immer einen Hundekotbeutel mitzuführen und damit die Hinterlassenschaften der Tiere sofort zu beseitigen. Ansonsten werde dies als vorsätzlicher Verstoß gegen die Polizeiverordnung geahndet. Den Hundehaltern droht demnach eine Geldbuße von bis zu 500 Euro. (SZ)

Desktopversion des Artikels