• Einstellungen
Montag, 20.08.2018

Skiclub Sohland feiert Jubiläum

Am Wochenende wird gefeiert im Skiareal Tännicht. Höhepunkt ist am Sonntag das Springen in der Oberlausitz-Pokalserie.

Das Areal mit den drei Schanzen im Sohlander Ortsteil Tännicht. Hier wird am Wochenende gefeiert und gesprungen.
Das Areal mit den drei Schanzen im Sohlander Ortsteil Tännicht. Hier wird am Wochenende gefeiert und gesprungen.

© privat

Ski nordisch. In diesem Jahr kann der Skiclub Sohland auf sein 90-jähriges Bestehen zurückblicken – und andere Skisportinteressierte können daran teilhaben. Aus diesem Anlass wird am 25. und 26. August im komplett rekonstruierten und 2016 eingeweihten Skiareal im Sohlander Ortsteil Tännicht ein Festwochenende stattfinden. An beiden Tagen gibt es dort Freizeitangebote, beispielsweise eine Hüpfburg, einen Kletterturm oder die Fußball-Dartswand.

In einer Ausstellung können die Besucher etwas über die Vereinsgeschichte erfahren sowie den Wachs-Truck der Nationalmannschaft der Nordischen Kombinierer besichtigen. Am Sonnabend sind Kinder zwischen fünf und zehn Jahren zu einem Schnuppertraining eingeladen. Sie können dann ab 14 Uhr unter fachkundiger Anleitung an der kleinen K 4-Schanze auf Sprungskiern rutschen oder mit Langlaufskiern in einer Kunststoffspur laufen. Ausrüstung und Bekleidung werden bei Bedarf bereitgestellt. Bei der Schanzenweihe vor zwei Jahren wurde dieses Angebot bereits sehr gut angenommen und viele der damaligen Teilnehmer kommen noch heute zum Training, auch auf den größeren Schanzen. Die Kinder können am Sonnabend auch bei einem Mini-Skifliegen auf der kleinen Schanze ihr Können testen. In der Vergangenheit wurden schon viele junge Sportler in Sohland ausgebildet, die später den Skiclub bei nationalen und internationalen Wettkämpfen bis hin zu Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen vertreten haben.

So holte Kombinierer David Welde 2013 bei der Junioren-WM im Einzel Silber und mit dem Team Gold. Anke Schulze nahm zwischen 1991 und 2005 neunmal an der WM im Skilanglauf teil und startete 1998 und 2002 bei Olympia. Ruben Welde holte im Team mit den deutschen Junioren 2006 WM-Gold und 2007 WM-Silber. Derzeit ganz stark in Form ist Kombiniererin Jenny Nowak, die einen Tag vor ihrem 16. Geburtstag am Montag (Glückwunsch!) beim FIS Sommer Grand Prix in Oberwiesenthal zwei dritte Plätze belegte. Sonntag steht in Sohland als Hauptereignis ein Sprunglauf auf allen drei Schanzen an. Der gehört zur Oberlausitzpokal-Serie. Es werden Skispringer aus vielen Vereinen erwartet. 10 Uhr ist Trainingsstart und ab 13 Uhr folgen die Wertungsdurchgänge. (pr)