• Einstellungen
Freitag, 10.08.2018

Schnelleres Mobilnetz für Sebnitz

Ein neuer Funkmast an der Grenzbaude ermöglicht Telekom-Kunden Handysurfen über LTE.

Der alte Funkmast steht noch an der Grenzbaude in Sebnitz, der neue ist gerade aufgebaut worden.
Der alte Funkmast steht noch an der Grenzbaude in Sebnitz, der neue ist gerade aufgebaut worden.

© Dirk Zschiedrich

Sebnitz. Künftig können auch Handynutzer im Netz der Telekom in Sebnitz mit voller Geschwindigkeit mobil ins Internet. In dieser Woche ist am Grenzbaudenweg in Sebnitz ein neuer Mobilfunkmast in Betrieb gegangen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Durch die Errichtung des neuen Mastes könne das Stadtgebiet nun mit mobilem Internet der vierten Generation LTE versorgt werden. Die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit ist in verschiedenen Tarifen der Telekom inkludiert. Erst Mitte Juli hatte der Anbieter Vodafone verkündet, dass in seinem Netz in Sebnitz nun die schnellste LTE-Verbindung zur Verfügung steht.

Der alte Mast am Grenzbaudenweg wird derzeit noch zur Aufrechterhaltung des Behördenfunknetzes genutzt. In den nächsten Wochen soll aber der Umzug dieser Technik auf den neuen Mast erfolgen. Bis Ende März 2019 soll der alte Mast komplett zurückgebaut werden. (SZ)