• Einstellungen
Dienstag, 10.07.2018

Schneller Service bei der Sparkasse

Kunden können künftig in Sekundenschnelle Geld überweisen – wenn eine Voraussetzung erfüllt ist.

Ab dem 10. Juli können Kunden der Sparkasse ihr Geld in Echtzeit überweisen. Ein Service, an dem sich viele Finanzinstitute in zahlreichen Ländern beteiligen wollen.
Ab dem 10. Juli können Kunden der Sparkasse ihr Geld in Echtzeit überweisen. Ein Service, an dem sich viele Finanzinstitute in zahlreichen Ländern beteiligen wollen.

© Uwe Soeder

Bautzen. Bankverbindung und Betrag eintippen, abschicken und schon ist das Geld beim Empfänger. So schnell können Kunden der Kreissparkasse Bautzen künftig Geld überweisen. Wie die Sparkasse mitteilt, bietet sie diesen neuen Service, der sich Echtzeit-Überweisung nennt, ab dem 10. Juli an. Das gelte sowohl für das Onlinebanking als auch für das Mobile-Banking. Kunden könnten künftig also zwischen der Standard-Überweisung und der sekundenschnellen Echtzeit-Überweisung wählen. „Die Zahlungen sind einfach, sicher und ergänzen unser Girokonten-Angebot um eine blitzschnelle Leistung“, so Dirk Albers, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.

Der neue Service ist kostenfrei und kann laut Sparkasse rund um die Uhr genutzt werden, und zwar für Zahlungen von maximal 15.000 Euro. Voraussetzung ist, dass auch das Empfängerinstitut an dem neuen Verfahren teilnimmt. Wenn das der Fall ist, wird dem Kunden beim Überweisen automatisch die Echtzeit-Überweisung als Alternative angeboten. Dabei handelt es sich um eine deutlich beschleunigte Euro-Überweisung innerhalb der 34 Länder des gemeinsamen europäischen Zahlungsraums (SEPA). Das Geld wird dabei innerhalb von zehn Sekunden auf das Konto des Zahlungsempfängers übertragen.

Die Teilnahme am Echtzeit-Überweisungsverfahren ist für die Finanzinstitute nicht verpflichtend. Aktuell haben fast 1.100 Zahlungsdienstleister aus 15 Ländern des SEPA-Raumes ihren Beitritt erklärt. In Deutschland hat bisher nur die Hypovereinsbank dieses Verfahren angeboten. Nun kommt die Sparkassen-Finanzgruppe dazu. Damit können rund 50 Millionen Kunden der bundesweit 385 Sparkassen die Echtzeitüberweisung nutzen. (SZ)