• Einstellungen
Montag, 17.09.2018

Schnelle Pedalritter und zielsichere Schützen

Sportliche Leistungen, ein gutes Auge und vor allem Spaß sind beim Vereinsfest gefragt. 50 Freizeitfahrer radeln um die Wette.

Von Verena Toth

Die zwölfjährige Frieda Böhme aus Beerwalde feiert ihren zweiten Sieg in der Kinderklasse bis 16 Jahre beim Reinsdorfer Radrennen.
Die zwölfjährige Frieda Böhme aus Beerwalde feiert ihren zweiten Sieg in der Kinderklasse bis 16 Jahre beim Reinsdorfer Radrennen.

© Verena Toth

Reinsdorf. Vollkommen verausgabt, aber mit kämpferischer Siegerfaust raste Frieda Böhme über die Ziellinie vor dem Feuerwehrhaus. Sie hatte die Ortsrunde auf ihrem Fahrrad am schnellsten hinter sich gebracht und wurde dafür vom Publikum in Reinsdorf ordentlich bejubelt. Dort wurde am Wochenende auch das traditionelle Vereinsfest gefeiert, zu dem neben Wettkämpfen wie Bierkrugrutschen und Luftgewehrschießen und auch das Radrennen gehörte. Die zwölfjährige Schülerin aus Beerwalde konnte bereits zum zweiten Mal in ihrer Altersklasse triumphieren und den Siegertitel mit nach Hause nehmen.

Seit sechs Jahren werden in dem kleinen Ort die schnellsten Pedalritter in verschiedenen Altersklassen gesucht. 50 Teilnehmer hatte Ortsvorsteher Michael Aniol auf seiner Liste. Bei den jüngsten Rennradlern bis zehn Jahre war dieses Mal Nick Lehmann der Schnellste. In der Erwachsenenklasse fuhren Mountainbiker Jörg Bertholt und Rennradler Patrick Reißig auf die Siegerplätze.

Schönstes Spätsommerwetter und gute Laune sorgten auf dem Festgelände für eine ausgelassene Stimmung bei den gastgebenden Vereinsmitgliedern und ihren Besuchern. Besonders gefragt waren bei den Jüngsten die Fahrten mit der Feuerwehr. Die Bierrutsche stellte so manchen Gast vor eine Herausforderung, glücklicherweise waren die Bierhumpen aber nur mit Wasser gefüllt. Den Pokal und den Titel Schützenkönig hatte sich Peter Richter verdient. Er traf mit dem Luftgewehr zielsicher ins Schwarze. Den Adelstitel als beste Schützin erkämpfte sich die Waldheimerin Bärbel Schäfer. Zur Abendveranstaltung im proppevollen Festzelt versammelten sich die Reinsdorfer, um das Programm des örtlichen Karnevalsvereins zu erleben. „Es war ein gelungenes Programm und ein schönes Fest“, resümierte Michael Aniol.

Desktopversion des Artikels