• Einstellungen
Montag, 02.07.2018

Saison endet mit zwei Niederlagen

Beim letzten Wettkampftag der Judo-Landesliga war Spannung garantiert. Mit Crimmitschau, Holzhausen und dem Döbelner SC lagen drei Mannschaften punktgleich auf den Plätzen zwei bis vier und hatten sogar Chancen, noch auf den ersten Platz zu klettern.

Doch für die Döbelner hatte sich dieser Traum schnell ausgeträumt. Wie in den Turnieren zuvor mussten sie in Unterzahl antreten, konnten die Gewichtsklassen 60 und 66 Kilogramm nicht besetzen. Die Folge waren zwei Niederlagen gegen Altenburg und Gastgeber Bautzen.

Der PSC Bautzen sicherte sich mit einem weiteren Erfolg gegen Altenburg den ersten Platz und damit den Aufstieg in die Verbandsliga. Der Kampf um Platz zwei sollte sich nur noch zwischen Crimmitschau und Holzhausen entscheiden. Beide Mannschaften waren in Crimmitschau am Start, trafen aber nicht direkt aufeinander. Stattdessen mussten beide parallel auf benachbarten Matten kämpfen. Beide Mannschaften gewannen ihre Duelle. Aufgrund der besseren Kampfpunkte sicherte sich Crimmitschau den Vizerang. (DA/fk)

Desktopversion des Artikels