• Einstellungen
Freitag, 09.11.2018

Rödertalbienen reisen nach Zwickau

© dpa

Handball, 2. Bundesliga Frauen. Am Sonnabend findet die neunte Auflage des Sachsenderbys zwischen dem BSV Sachsen Zwickau und dem HC Rödertal statt. Anpfiff der Partie in der Sporthalle Neuplanitz ist um 17 Uhr. HCR-Coach Frank Mühlner sagte vor dem Spiel: „Wichtig wird für uns sein, dass wir von der ersten Minute an voll da sind, konzentriert agieren und nicht zu viel wollen. Schließlich geht es in einem solchen Derby immer sehr hitzig zu. Im Angriff müssen wir unsere Chancen wieder besser nutzen. Diese Effektivität hat uns in den letzten Spielen gefehlt.“ Ob die angeschlagene Brigita Ivanauskaite nach ihrer Verletzungspause schon wieder für den HCR auflaufen kann, ist noch offen. „Ich möchte da gar kein Risiko eingehen“, erklärte Mühlner. Bereits acht Mal standen sich beide Mannschaften gegenüber. Jede Seite konnte vier Siege verbuchen. In der letzten gemeinsamen Zweitliga-Saison 2016/17 gewannen die Rödertalbienen in Zwickau mit 22:18, verloren aber ihr Heimspiel mit 22:27. Die beiden torgefährlichsten Zwickauerinnen sind die Kroatin Katarina Pavlovic im rechten Rückraum und Linksaußen Jenny Choinowski, die beide schon 47 Tore erzielt haben. BSV-Spielmacherin Petra Nagy (22 Tore) und Kreisläuferin Nadja Bolze (35 Tore) waren schon bei Bad Wildungen zusammen und sind ein eingespieltes Team. Der Bienentross startet am Sonnabend um 13 Uhr in Großröhrsdorf. (ft)