• Einstellungen
Freitag, 21.09.2018

René Reinert in Zolder ohne Rennglück

Der 6. Lauf zur FIA European Truck Racing Championship im belgischen Zolder vor 12 500 zahlenden Zuschauern verlief sicher nicht so, wie es sich René Reinert vorgestellt hatte. Am Sonnabend fuhr der Schleifer Unternehmer noch auf einen starken vierten Startplatz in der SuperPole. Doch in einem sehr harten Rennen schoss der Ungar Norbert Kiss am Reinert-Man so vorbei, dass die „Penalty Marker“ zerbarsten. Da konnte und wollte René nicht gegenhalten, so blieb ihm am Ende der fünfte Platz. Auf dieser Position beendete der Cottbuser schließlich auch das zweite Sonnabendrennen. Den Sonntag würde Reinert sicherlich gern schnellstens vergessen. Es war nicht dramatisch, aber es lief einfach auch nicht. Nach Platz drei im Qualifying reichte es im ersten Rennen nur zu Platz acht. Im zweiten Rennen, Reinert war aus der ersten Startreihe gestartet, erlitt der MAN einen Dämpferschaden und war nicht mehr fahrbar. (SZ)