• Einstellungen
Donnerstag, 13.09.2018

Post aus dem englischen Königshaus

Das Team von Happy Learning Stolpen bekommt Glückwünsche. Und ein großes Lob für alle fleißigen Englisch-Kinder.

Von Anja Weber

Anja Lesch, die Chefin des Happy-Learning-Teams, hatte schon nicht mehr daran geglaubt. Vor wenigen Tagen kamen nun doch noch die Glückwünsche aus England zu Stolpens Jubiläum in der Burgstadt an.
Anja Lesch, die Chefin des Happy-Learning-Teams, hatte schon nicht mehr daran geglaubt. Vor wenigen Tagen kamen nun doch noch die Glückwünsche aus England zu Stolpens Jubiläum in der Burgstadt an.

© Dirk Zschiedrich

Stolpen. Jetzt weiß man auch im Buckingham Palace in Englands Hauptstadt London, dass in diesem Jahr Stolpen 800 gefeiert wird. Dafür gesorgt hat die Stolpenerin Anja Lesch. Sie ist Chefin des Happy-Learning-Teams, welches Englischkurse in Kindergärten und Grundschulen bis zur Klasse 2 anbietet. Dass sie da eine besondere Verbindung auch zum englischen Königshaus haben, ist klar. Und da sich Anja Lesch auch dafür einsetzt, dass Stolpen bekannter wird, hatte sie im Februar dieses Jahres eine besondere Idee. Aus Anlass der Feierlichkeiten um Stolpen 800 wäre doch ein Glückwunsch aus dem englischen Königshaus, besser noch von der Queen selbst, eine große Überraschung. Deshalb hatte sie einen netten Brief an Queen Elizabeth geschrieben, ihr von Stolpen berichtet, vor allem aber auch von den vielen Kindern, die bei ihr und dem Happy-Learning-Team die englische Sprache lernen. Außerdem hat sie ihr letztes Buch „Bob and his grandfather’s crown“ in Englisch für Prinz Georg und Prinzess Charlotte, die Kinder von William und Kate, als Geschenk mit beigelegt. Das Buch verwendet sie unter anderem auch in ihren Unterrichtsunden und liest den Englischkindern daraus vor. Das Buch selbst hat einen besonderen Bezug zu Stolpen und Sachsen. „Mir war das wichtig, damit man die Region einordnen und vor allem eben auch die Verbindung nach London und zum englischen Königshaus herstellen kann“, sagt sie. In ihrer Geschichte wird eine aus dem Tower gestohlene Krone in der Burg Stolpen gefunden. Das ist übrigens das vierte Buch von Anja Lesch mit ihren kindergerecht in englisch aufbereiteten Geschichten. „Ich hatte gehofft, dass die Glückwünsche vielleicht Anfang Juni da sein werden. Da hätte ich sie zu den Festveranstaltungen präsentieren können“, sagt sie. Doch es kam kein Brief aus dem Buckingham Palace. Und die Stolpenerin hatte die Hoffnung auch schon fast aufgegeben. Dann, vor wenigen Tagen, hielt sie einen Brief aus dem englischen Königshaus in den Händen und konnte es kaum glauben. Natürlich stammte der Brief nicht von der Queen persönlich. Aber immerhin, eine Mitarbeiterin aus dem Buckingham Palace hat sich tatsächlich das Schreiben von Anja Lesch durchgelesen und antwortet darauf. Generell sei es so, dass die Queen nie selbst Glückwünsche versende, weil sie zu viele Anfragen hat. Dennoch habe man interessiert zur Kenntnis genommen, was in diesem Jahr in Stolpen gefeiert wird und schickt herzliche Grüße und Glückwünsche in die Burgstadt. Der Brief selbst hat bei den Englisch-Kindern von Anja Lesch inzwischen die Runde gemacht. Und dort ist man natürlich stolz, echte englische Post in den Händen zu halten.

Aktiv ist das Team derzeit in Kindertagesstätten in Stolpen, Polenz, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Porschendorf und Neustadt sowie in drei Grundschulen. Andere Team-Mitglieder sind in Dresden, Radeberg, Heidenau, Pirna, im Landkreis Bautzen und in Sebnitz unterwegs. Ein Unterrichtsjahr, welches von den Eltern selbst bezahlt werden muss, umfasst etwa 35 Einheiten. Dabei hat jede Einheit ein bestimmtes Thema. Anja Lesch sucht jetzt aufgrund der großen Nachfrage in den Kindergärten und Grundschulen vor allem Lehrkräfte, die mit in die Englisch-Kurse für die Kinder einsteigen wollen.

www.happy-learning-team.de

Desktopversion des Artikels