• Einstellungen
Dienstag, 13.03.2018

Polizei fasst Messerstecher

Die Bluttat in einem Club in der Neustadt Mitte Februar scheint aufgeklärt.
Die Bluttat in einem Club in der Neustadt Mitte Februar scheint aufgeklärt.

© dpa

Dresden. Vor knapp einem Monat eskalierte in den frühen Morgenstunden eines Mittwochs der Streit in einem Club in der Louisenstraße: Drei junge Männer irakischer Herkunft attackierten auf der Tanzfläche einen 20-jährigen Gast, schlugen auf den Mann ein.

Als ein anderer Gast eingreifen und die Kontrahenten trennen wollte, ging der älteste aus dem Angreifer-Trio auf den 19-Jährigen los, zog ein Messer, stach zu und verletzte den jungen Mann schwer. Die Männer flüchteten, doch gestern klickten beim mutmaßlichen Messerstecher die Handschellen.

Polizeibericht vom 13.03.

1 von 7

Schlägerei am Wiener Platz

12.03.2018, 20.40 Uhr / Dresden-Seevorstadt

Am Montagabend gerieten mehrere Männer am Wiener Platz aneinander: Die verbale Auseinandersetzung mündete in einer Schlägerei, bei der ein 20-Jähriger und ein 21-Jähriger verletzt wurden. Hinzugerufene Polizisten stellten zwei mutmaßliche Schläger im Alter von 22 und 27 Jahren. Die beiden Dresdner standen unter Alkoholeinfluss, gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit unbekannt.

Räuberische Erpressung

12.03.2018, 15.20 Uhr / Dresden-Blasewitz

Am Montagnachmittag betrat ein mutaßlicher Räuber einen Imbiss an der Loschwitzer Straße und bedrohte eine 27-jährige Angestellte mit einem Messer. Dabei forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld. Als weitere Kunden in den Laden kamen, flüchtete der Mann. Die 27-Jährige erlitt einen Schock. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Autodiebstahl

12.03.2018, 19.30 Uhr bis 13.03.2018, 5 Uhr / Dresden-Briesnitz

In der Nacht zum Dienstag stahlen Autodiebe einen schwarzen Mazda CX-5 mit einem Dresdner Kennzeichen vom Schulberg. Der Diebstahlschaden beträgt knapp 31.000 Euro.

Einbruch in Geschäft

09.03.2018 bis 12.03.2018, 08.30 Uhr / Dresden-Altstadt

Am vergangenen Wochenende hebelten Einbrecher die Eingangstür eines Geschäftes an der Gewandhausstraße auf und drangen in die Räume ein. Anschließend stahlen sie eine Registrierkasse mit rund 600 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4500 Euro.

Einbruch in Büro

09.03.2018 bis 12.03.2018, 8 Uhr / Dresden-Großzschachwitz

Am vergangenen Wochenende haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Gebäude an der Pirnaer Landstraße verschafft. In der Folge hebelten sie die Tür zu einem Büro auf und durchsuchten dieses. Letztlich stahlen sie eine Geldkassette mit unbestimmten Inhalt. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor.

Einbruch in Einfamilienhaus

12.03.2018, 9 Uhr bis 13.15 Uhr / Dresden-Striesen

Am Montagvormittag hebelten Einbrecher ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses an der Teutoburgstraße auf und gelangten so in das Gebäude. Danach durchsuchten sie sämtliche Räume uns stahlen diversen Schmuck. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor.

Handys und Computertechnik gestohlen

09.03.2018 bis 12.03.2018, 8 Uhr / Dresden-Strehlen

Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende Zutritt zu einer Firma an der August-Bebel-Straße verschafft und die Räume durchsucht. In der Folge brachen sie einen Stahlschrank auf und stahlen aus diesem Handys sowie verschiedene Computertechnik im Gesamtwert von rund 10000 Euro.

Am Montagmittag nahmen Polizisten einen 27-jährigen Iraker in seiner Wohnung in Prohlis fest, der die laut Ermittlungen die Tat begangen haben soll.

Desktopversion des Artikels