• Einstellungen
Donnerstag, 21.06.2018

Pokalendspiele in Deutschbaselitz

Von Freitag bis Sonntag stehen beim SV Aufbau insgesamt sechs Finals auf dem Programm. Es gibt auch ein Relegationsspiel.

Von Christian Kluge

Im Endspiel 2016 holten sich die Frauen vom SV Straßgräbchen mit einem 2:0-Sieg gegen den SV Grün-Weiß Hochkirch die begehrte Trophäe. Hier erhält Kapitän Maria Kragen von Axel Görner, dem Präsidenten des Westlausitzer Fußballverbandes, den Pokal.
Im Endspiel 2016 holten sich die Frauen vom SV Straßgräbchen mit einem 2:0-Sieg gegen den SV Grün-Weiß Hochkirch die begehrte Trophäe. Hier erhält Kapitän Maria Kragen von Axel Görner, dem Präsidenten des Westlausitzer Fußballverbandes, den Pokal.

© Christian Kluge

Fußball. Wem die zahlreichen WM-Fußballspiele im Fernsehen noch nicht reichen, der kann sich am Wochenende live die Kreispokalendspiele im Sport- und Freizeitzentrum Deutschbaselitz anschauen. Gojko Sinde, der Geschäftsführer des Westlausitzer Fußballverbandes (WFV), erklärte im Vorfeld: „Bereits im Oktober 2017 hatte sich der SV Aufbau Deutschbaselitz um die Ausrichtung der Pokalendspiele beim WFV beworben. Die vorhandene Infrastruktur und das Engagement des Vereins gaben letztendlich den Ausschlag für den Zuschlag zur Austragung.“

Seit Bekanntgabe des Austragungsortes im Januar 2018 arbeiten der SV Aufbau und der WFV eng miteinander zusammen, um einen feierlichen Rahmen für den Höhepunkt des Fußballjahres 2018 zu organisieren. Sinde: „Die Paarungen aller Spiele und natürlich besonders das Herren-Endspiel lassen auf unterhaltsamen Fußballsport hoffen.“ Denn bei den Männern trifft am Sonnabend ab 15.30 Uhr der Kreismeister SC 1911 Großröhrsdorf auf den Kreisliga-Staffelsieger Deutschbaselitz.

Los geht es mit den Pokalfinals am Freitag um 18.30 Uhr mit der Ü 35-Senioren-Partie zwischen dem DJK B/W Wittichenau und der SpG HFC/Wiednitz. Am Sonnabend stehen gleich drei Partien auf dem Programm. Um 10.30 Uhr treffen die B-Junioren vom SV Oberland-Spree auf die SpG SV 1896 Großdubrau. Ab 13 Uhr ermitteln die Frauen vom SV Liegau-Augustusbad und SSV 1862 Langburkersdorf ihren Kreispokalsieger.

Danach folgt der vermutliche fußballerische Höhepunkt des Wochenendes, wenn um 15.30 Uhr Gastgeber SV Aufbau Deutschbaselitz auf den Kreisoberliga-Meister SC 1911 Großröhrsdorf trifft. Zum Abschluss am Sonntag stehen noch die Endspiele der C-Junioren und der A-Junioren an. Bei den jüngeren Kickern trifft zunächst ab 10.30 Uhr der SV Post Germania Bautzen auf den SC 1911 Großröhrsdorf. Die älteren Großröhrsdorfer stehen ab 13.30 Uhr schon wieder im Finale. Der SC 1911 könnte sich dann gegen die SpG Bischofswerdaer FV 08 den dritten Pokal des Wochenendes sichern.

Danach kommt es erstmals zu einem Relegationsspiel der beiden Staffelzweiten der Kreisligen. Sinde: „Da keine Mannschaft aus der Landesklasse absteigen muss und der SC 1911 Großröhrsdorf den Weg in die Landesklasse wagt, ist ein zusätzlicher Aufstiegsplatz zur Kreisoberliga möglich.“ Das Relegationsspiel findet um 16 Uhr statt. Dann stehen sich der SV Burkau und der SV Sankt Marienstern gegenüber.