• Einstellungen
Dienstag, 12.06.2018

Per Los zum Eigenheim

Im Wohngebiet Wachberg-Süd in Ottendorf-Okrilla entstehen derzeit 17 neue Grundstücke. Dafür gibt es aber auch über 70 Bewerber.

Von Nadine Steinmann

© Symbolbild: dpa

Ottendorf-Okrilla. Anfang Mai haben im Wohngebiet Wachberg-Süd die Erschließungsarbeiten für 17 weitere Grundstücke begonnen (SZ berichtete). Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich circa drei Monate – also bis Anfang August. Grundsätzlich eine positive Nachricht. Allerdings kämpft die Gemeindeverwaltung derzeit mit dem Problem, viel zu viele Interessenten für die 17 Baugrundstücke zu haben. Denn schon kurz nach dem Verkauf des letzten freien Baugrundstückes am Wachberg-Süd im August 2015 waren wieder die ersten Interessenten für den Kauf weiterer Grundstücke bei der Gemeindeverwaltung vorstellig. Sie alle haben letztlich einen Platz auf einer „Vormerkliste“ bekommen – die ist allerdings mittlerweile auf über 70 Interessenten gestiegen und macht eine Vergabe der Grundstücke nach objektiven Kriterien nahezu unmöglich.

Gemeinderat stimmt mehrheitlich für Losverfahren

Um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, dass einige Interessenten bevorzugt werden, hat die Verwaltung nach einem möglichst einheitlichen und transparenten Verfahren gesucht, um die Grundstücke zu verkaufen. So wurde unter anderem überlegt, ein Versteigerungsverfahren zu organisieren. Dies bietet totale Transparenz für den Käufer und maximale Einnahmen. Das Problem: Das Verfahren kann von der Gemeinde nicht durchgeführt werden und die Chancengleichheit in Hinblick auf die finanzielle Situation der Bewerber ist ebenfalls sehr unausgewogen. Am sinnvollsten erachtet die Verwaltung ein Losverfahren aus einem abgeschlossenen Bewerberkreis. Dies bietet den interessierten Käufern eine hohe Transparenz, es gibt einen festgelegten Kaufpreis für alle Bewerber und auch die Chancengleichheit ist für alle einheitlich. Dieser Argumentation folgte auch der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung und stimmte mehrheitlich für das Losverfahren. Wer also gern eines der 17 Grundstücke am Wachberg-Süd haben möchte, braucht nicht nur das nötige Geld zum Kauf, sondern auch eine kleine Portion Glück beim anstehenden Losverfahren.