• Einstellungen
Montag, 11.06.2018

Nur wenige erwarten saubere WM

© Symbolfoto: Martial Trezzini/KEYSTONE/dpa

Moskau. Fast jeder zweite Deutsche glaubt, dass bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gedopte Spieler antreten werden. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor. 49 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass bei dem Turnier Spieler verbotene Substanzen zur Leistungsförderung einsetzen werden. Nur 22 Prozent rechnen mit einer sauberen WM, der Rest ist unentschlossen.

Gerade vor dem Hintergrund des riesigen Dopingskandals bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi steht das Thema Doping bei der WM im Blickpunkt, zumal es auch Anschuldigungen gegen russische Spieler gegeben hatte. Fifa-Chef Gianni Infantino betont indes, dass der Fußball-Weltverband im Vorfeld alles im Kampf gegen Doping getan habe. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.