• Einstellungen
Freitag, 15.06.2018

Nur noch Stehplätze für Talkrunde mit Wolfram Köhler

Alle Sitzplatztickets sind weg. Das Olympia schafft noch einmal zusätzliche Plätze. Nicht alle Gäste können auch etwas sehen.

Von Britta Veltzke

Wolfram Köhler
Wolfram Köhler

© privat

Riesa. Mit so einen Ansturm hätte Olympia-Inhaber Harald Czudaj nicht gerechnet. „Dass der Köhler noch so zieht, ist schon erstaunlich.“ In dem Sport- und Freizeitzentrum neben der Arena findet am Donnerstag, 21. Juni, der „Olympiatalk“ mit Riesas Ex-Oberbürgermeister Wolfram Köhler statt. Gastgeber ist der CDU-Landtagsabgeordneten Geert Mackenroth. Er wird die besucherreichste Veranstaltung in der Geschichte seiner Talkreihe erleben. Denn die 200 kostenlosen Sitzplatzkarten sind bereits vergriffen. Von den 100 Stehplatztickets sind jetzt noch 30 übrig.

Der überraschende Andrang hat den Olympia-Inhaber sogar dazu bewogen, auch noch die zweite Etage zu öffnen, um dort für maximal 50 weitere Besucher Platz zu schaffen. „Wir werden dort Lautsprecher aufstellen“, erklärt Harald Czudaj. Die Krux: Die Gäste werden Köhler dort nicht sehen können – nur hören.

In der Gesprächsreihe „Olympiatalk“ stellt Geert Mackenroth prominente Persönlichkeiten in lockeren Gesprächsrunden vor.

Die restlichen Stehplatzkarten für die Veranstaltung gibt es kostenlos im SZ-Treffpunkt, Hauptstraße 56, 03525 72415720.

Desktopversion des Artikels