• Einstellungen
Freitag, 27.07.2018

Niesky gewinnt Test nach Halbzeitrückstand

Von Joachim Hahn

Der Nieskyer Stürmer Jonathan Schneider zieht ab und trifft die Querlatte:Foto: H.-E. Friedrich
Der Nieskyer Stürmer Jonathan Schneider zieht ab und trifft die Querlatte: Foto: H.-E. Friedrich

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Der Landesligist FV Eintracht Niesky hat am Mittwochabend im dritten Testspiel den ersten Sieg eingefahren. Gegen den Landesklassenvertreter SV Oberland/Spree gelang am Ende ein 3:1 (0:1). Die Gäste hatten darum gebeten, das eigentlich in Großpostwitz geplante Spiel wegen Problemen mit dem Platz nach Niesky zu verlegen.

Eintracht begann dieses Spiel druckvoll. Torjäger Jonathan Schneider hatte bereits in der 6. Minute eine große Chance, scheiterte aber mit einem platzierten Kopfball am glänzend reagierenden Gästekeeper. Aber auch die Oberländer versteckten sich nicht, sodass sich ein interessantes Testspiel entwickelte. Dem Nieskyer Sturmführer fehlte auch später das nötige Glück. In der 20. Minute hämmerte er den Ball ans Lattenkreuz, nach einer halben Stunde schoss er knapp drüber. Auf der anderen Seite musste Eintracht-Torwart Daniel Höher bei einem Kopfball der Gäste eingreifen und hatte nach 37 Minuten Glück, dass der allein vor ihm auftauchende Selzer den Ball aber zum Glück neben das Tor schob. Drei Minuten später war es aber so weit: Petr Mecir konnte den Ball aus kurzer Entfernung den Ball ins rechte untere Toreck schieben. Eintracht lag beim Pausenpfiff nicht unverdient zurück.

Auch in dieser Partie stand dem Trainerteam eine große Spieleranzahl mit insgesamt neun Wechselspielern zur Verfügung. Alle erhielten ihre Einsatzchance. Torwart Daniel Höher konnte dann gegen einen freistehenden Gästespieler bravourös klären und das 0:2 verhindern (56.). Nach einer Stunde vergab Jonathan Schneider die nächste Riesenchance, nach einer Eingabe von Tobias Wittek jagte er den Ball über das Tor. Besser machte es dann der sehr auffällige Sebastian Richter, als er mit einem Schlenzer ins rechte Eck zum 1:1 einnetzte (63.). Es folgten viele Chancen auf beiden Seiten. Mit den Fingerspitzen verhinderte Daniel Höher das 1:2 (65.). Weitere Nieskyer Chancen für Jonathan Schneider (68.) sowie Tobias Wittek (71.) wurden vergeben, bis Jiri Sisler in der 77. Minute mit Überblick den Ball zum 2:1-Führungstreffer veredeln konnte. Erneut Schneider (81.) sowie der freistehende Marc Höher (87., scheiterte am Tormann) vergaben die Entscheidung. In der 88. Minute holte der Gästekeeper mit toller Aktion den Ball nach einem Schuss von David Preuß aus dem Tordreieck, doch gegen den Kopfball von Preuß eine Minute später war er machtlos.

Aus Nieskyer Sicht war es letztlich ein verdienter Testspielsieg, doch die mangel-de Chancennutzung ist eine Baustelle, an der noch gearbeitet werden muss. Das nächste Testspiel steht am kommenden Mittwoch gegen die U19-Junioren von Energie Cottbus an.

Niesky: D. Höher, Halla, Geduhn, Preuß, Janus, Wittek, Richter, Schneider, Fiebig, Russek, Winter, Sisler, Fischer, Hildebrand,Häser, Pluta, Friebe, Nitsche, M. Höher, Süß

Tore: 0:1 Mecir (40.), 1:1 Richter (63.), 2:1 Sisler (77.), 3:1 Preuß (89.), Schiedsrichter: Paul Wolter (Friedersdorf), Zuschauer: 73